Polizist mit Wanderlust

Anzeige
Polizeioberrat Jens Lodahl (47) leitet seit kurzem das Polizeikommissariat 17 an der Sedanstraße, zuständig für Harvestehude und Rotherbaum Foto: Hoyer

Polizeioberrat Jens Lodahl neuer Leiter im PK 17: Einbrüche bekämpfen

Rotherbaum/Harvestehude

Er hat seinen Beruf von der Pike auf gelernt und ist nun dort gelandet, wo er schon einmal gearbeitet hat: im Polizeikommissariat (PK) 17 an der Sedanstraße. Polizeioberrat Jens Lodahl (47) hat kürzlich die Leitung übernommen.

Der gebürtige Hannoveraner hat bereits eine sehr vielseitige Polizeilaufbahn hinter sich. Gleich nach der Schule begann er eine Ausbildung bei der Polizei. „Das war immer mein Wunsch“, erzählt der neue PK-Leiter für Harvestehude und Rotherbaum. Um neue Herausforderungen zu suchen wechselte Lodahl nach Hamburg. Die Liste der polizeilichen Tätigkeiten, die er hier ausübte, ist lang: Bekämpfung der offenen Drogenszene in St. Georg, Polizeiführer vom Dienst, stellvertretender PK-Leiter, Leiter der Verkehrsdirektion West, zuletzt Leiter eines Polizeikommissariates in den Elbvororten, um nur einige Stationen dieses reichhaltigen Polizistenlebens zu nennen.

„Bin ein Teamplayer“

Besonders geprägt hat ihn die Zeit in St. Georg. „Hier habe ich die ganze Bandbreite menschlichen Elends kennen gelernt“, erzählt der neue PK-Leiter. Das PK 17 kennt Lodahl aus seiner Zeit im mittleren Dienst. „Da habe ich dem PK-Leiter oft über die Schulter geguckt“, verrät Lodahl. Er kennt sich also schon aus in Rotherbaum und Harvestehude, mit dem PK der Universität und der Konsulate. Dafür ist es in Polizeikreisen bekannt. Die Verkehrssicherheit und die Bekämpfung der Einbruchskriminalität nennt Lodahl als Schwerpunkte in seinem neuen Revier. Er hat sich schnell eingewöhnt. Nicht nur, weil er hier schon einmal gearbeitet hat, sondern auch, weil er schon so lange Polizist ist. „Man kennt den Dienst. Ich kenne auch die Nöte und Bedürfnisse der Mitarbeiter. Ich kann vieles nachvollziehen, weil ich es selbst alles gemacht habe“, erzählt Lodahl. Und er weiß: nur als Team ist man stark. „Ich bin ein Teamplayer“, sagt Lodahl über sich.
Wenn er die Polizeiuniform ausgezogen hat, ist Lodahl für seine Familie da, mit der in Niendorf lebt. Er werkelt gern im Garten – und liebt das Wandern in den Bergen. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige