Ratgeber Mutterschaft: Welchen Kinderwagen für das Baby?

Anzeige
KInderwagen

Wer noch nie ein Baby durch die Gegend geschoben hat, wird sich kaum vorstellen können, wie groß das Angebot an Kinderwagen ist. Die Wahl fällt deshalb oft sehr schwer. Deshalb ist es gut, an die Aufgabe, die richtige Wahl zu treffen, erst einmal mit objektiven Kriterien heran zu gehen. In Ruhe ausgewählt werden kann dann auf der Webseite 4mybaby.ch. Jeder Kinderwagen muss folgende Anforderungen erfüllen:

• Er muss für das Baby sicher sein.
• Das Baby muss bequem darin liegen können.
• Er muss gut rollen.
• Er muss sich gut zusammen- und
• auseinander klappen lassen.

Sicherheit zuerst!


Für die Sicherheit des Babys muss der Kinderwagen über sichere Bremsen verfügen, das wird im Normalfall eine auf beide Hinterräder gleichzeitig wirkende Bremse sein. Außerdem sollte jeder Kinderwagen mit Reflektoren ausgestattet sein, damit er gut von allen gesehen werden kann.


Probleme mit dem Klapp-Mechanismus?

Bei einigen geht das Auseinander- und Zusammenklappen ganz leicht. Wer den Kinderwagen mit dem Auto transportieren will, muss dies dauernd schaffen. Manche Kinderwagen haben einen sehr komplizierten Sicherheitsmechanismus, der ohne spezielle Anleitung kaum durchschaubar ist. Bei den meisten Modellen ist ein bisschen Übung erforderlich und jedes Modell ist ein wenig anders.

Manche Kinderwagen (Erklärung Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Kinderwagen) haben einen extrem komplizierten Klapp-Mechanismus, weil bei diesen Kinderwagen zwei der vier Räder eingeklappt werden können, um Treppen leichter bewältigen zu können. Natürlich muss absolut sicher sein, dass sich dieser Mechanismus niemals versehentlich auslöst und sich plötzlich und von den Eltern unbeabsichtigt zwei Räder einklappen. Der Mechanismus ist deshalb schwieriger zu bedienen und stellt an die Eltern sehr hohe Anforderungen. Manchen Eltern ist das zu kompliziert, dabei sollte aber die Sicherheit über alles andere gehen.

Ist der Kinderwagen zu schwer?


Wichtig ist auch die Überlegung, ob ein leichtes oder ein schweres Modell angeschafft werden soll.

Manche Kinderwagen sind sehr schwer. Es handelt sich dabei um besonders stabile Kinderwagen, mit denen man auch im Gelände „Off-Road“ fahren kann. Ein solcher Kinderwagen muss natürlich anders beschaffen sein, als ein City-Wagen. Beim City-Wagen kommt es dagegen auf Wendigkeit und wenig Gewicht an. Ein City-Wagen sollte überhaupt möglichst klein im Gegensatz zum voluminösem „Off-Road“ Modell sein.

Wichtig ist deshalb, dass sich die Eltern überlegen, wo sie den Kinderwagen am meisten einsetzen wollen. Wenn sie nur sehr selten auf unbefestigtem Gelände fahren wollen, lohnt sich wahrscheinlich nicht die Anschaffung eines schweren „Off-Road“-Kinderwagens. Dann werden sich die Eltern vielleicht eher im Alltag ständig über das hohe Gewicht des Kinderwagens ärgern. Nach einer Untersuchung werden nämlich im Durchschnitt nur zwei bis fünf Prozent der mit einem Kinderwagen zurückgelegten Strecken auf unbefestigtem oder schneebedecktem Terrain zurückgelegt.

Weitere Informationen...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige