Sauber in die Saison

Anzeige
Frühjahrsputz bei der Tennissparte des Lufthansa Sportvereins: alle Mitglieder mit Namen von I bis P waren gefordert Foto: Hoyer

Aufräumen bei der Tennissparte des Lufthansa Sportvereins. Anlage saniert

Groß Borstel Emsig gearbeitet wurde am vergangenen Sonnabend auf der idyllisch gelegenen Anlage der Tennissparte des Lufthansa Sportvereins an der Borsteler Chaussee 333, die bis dahin im Winterschlaf geruht hatte. Da wurde Laub geharkt. Äste wurden weggefegt, Sichtblenden aufgebaut und Steine von den Linien genommen. 14 Mitglieder, deren Nachnamen mit den Buchstaben I bis P beginnen, machten die schöne Anlage startklar für die bevorstehende Tennissaison. „Alle drei Jahre müssen unsere Mitglieder vier Stunden Arbeit ableisten“, erläutert Freya Plato, die Schriftwartin der Tennissparte. Beim Frühjahrsputz sind in jedem Jahr andere Mitglieder gefordert, je nach Alphabet. In diesem Jahre eben I bis P. Wer unentschuldigt fehlt, zahlt 50 Euro in die Vereinskasse. „Das wird auch durchgesetzt“, so Freya Plato. Regeln sind auch hier wichtig. Aber wichtiger ist den Filzballfreunden das entspannte Miteinander, das nicht nur beim Tennisspiel auf den acht Außenplätzen, sondern auch in dem gemütlichen, 2007 erbauten Clubhaus gepflegt werden kann. Im vergangenen Winter 2013/14 wurde die ganze Anlage grundsaniert. Jetzt freuen sich die 301 Mitglieder auf die bevorstehende Tennissaison, die beginnen kann, wenn die Plätze demnächst von einer Fachfirma mit frischem Sand versehen und gewalzt werden.
Spaß am Sport und Leistung in den Betriebssportwettbewerben werden im Lufthansa Sportverein gleichermaßen gepflegt. Sechs Mannschaften nehmen in den nächsten Monaten an Punktspielen teil, ein Damenteam und fünf Herren-Mannschaften (Herren B, Herren 40, Herren 60, A + B). Alle Mitglieder können sich am beliebten Kuddel-Muddel-Doppelturnier am 6. Juni beteiligen. Da spielen alle Teilnehmer, unabhängig vom Leistungsniveau, mit- und gegeneinander. Drei Trainer stehen den Lufthansa-Tennisspielerinnen und -spielern zur Verfügung, darunter der frühere Profispieler René Nicklisch. Jeden Freitag um 15.30 Uhr betreut einer von ihnen Anfänger und neue Mitglieder beim Schnuppertennis. Auch Mitgliedsanwärter können gegen einen kleinen Beitrag teilnehmen. Eine Anmeldung ist fürs Schnuppertennis nicht erforderlich. Auch an einer Ballmaschine kann trainiert werden, gegen eine kleine Gebühr. Beim Lufthansa Sportverein kann man übrigens auch die Welt kennenlernen. Dank der internationalen Verbindungen der Fluglinie reisen die Mitglieder der Tennissparte zu Turnieren rund um den Erdball. Vor einigen Monaten ging´s nach Thailand. In diesem Jahr steht eine Reise in die USA bevor. (ch)

Wer Mitglied werden möchte, kann sich bei Freya Plato unter 0162 / 919 32 94 oder beim Spartenleiter Peter Roland unter 711 23 75 melden. Aufgrund einer kürzlich festgesetzten Quote für Mitglieder zwischen Lufthansa-Beschäftigten und Externen ist eine sofortige Aufnahme in die Tennissparte allerdings nicht immer sofort möglich.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige