Schmaler Weg

Anzeige
Den schmalen Gehweg in der Alsterdorfer Straße dürfen zurzeit auch Radler nutzen. Foto: Hanke
Die Innenbehörde befürwortet eine Beschlussempfehlung der Fraktionen in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord zur Verkehrssituation in der Alsterdorfer Straße zwischen Sengelmann- und Fuhlsbüttler Straße auf der Grundlage eines Antrags der GAL. Die Fraktionen in Hamburg-Nord hatten eine Verbesserung der Radwegesituation gefordert. Radler, von denen es in diesem Abschnitt der Alsterdorfer Straße wegen zwei Schulen, die hier liegen, viele gibt, fahren oft auf dem viel zu schmalen Gehweg, weil sie sich wegen des hohen Verkehrsaufkommens nicht auf die Fahrbahn trauen. Die Innenbehörde betont in ihrer Stellungnahme zwar, dass Radfahren auf der Straße sicher sei, befürwortet aber auch die Planung eines einseitigen Schutzstreifens für die Radler. Die von den Nord-Fraktionen ebenfalls geforderte Reduzierung der Geschwindigkeit auf 30 km/h hält die Behörde dagegen nicht für notwendig. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige