Spende für Hamburger Kinderkrebs-Zentrum

Anzeige
Stephan Liesegang (l.) übergibt Elisabeth Schmucker und Prof. Stefan Rutkowski den 15.000-Euro-Scheck Foto: Hanke

Bank gibt 15.000-Euro-Scheck – Geld ist für psychosoziale Hilfen betroffener Kinder und deren Familien

Eppendorf Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Forschungsinstituts Kinderkrebs-Zentrum hat die Sparda-Bank der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) 15.000 Euro gespendet. Stephan Liesegang, der Generalbevollmächtigte der Sparda-Bank Hamburg, übergab kürzlich in der UKE-Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie den Scheck an Professor Stefan Rutkowski und an Elisabeth Schmucker, Vorstandsmitglied der Fördergemeinschaft. Das Geld wird für die Arbeit des Forschungsinstituts und für psychosoziale Hilfen betroffener Kinder und deren Familien verwendet. Die Zusammenarbeit des Forschungsinstituts mit der Klinik ist „ziemlich einzigartig in Deutschland“, so Stefan Rutkowski. 600 Kinder werden hier pro Jahr stationär und ambulant behandelt. Auf der Station befinden sich 17 Betten, die stets belegt sind. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige