Trauer um Musiklegende Frank Dostal

Anzeige
Frank Dostal wurde 71 Jahre alt Foto: ch

Der Hamburger Star-Club-Betreiber schrieb Hits wie „Das Lied der Schlümpfe“ und „Du, die Wanne ist voll“

Harvestehude Eine Hamburger Musiklegende ist gestorben. Der Musiker Frank Dostal, in den 1960er- und 1970er-Jahren Mitglied der Rockgruppen The Rattles und Wonderland, starb in der vergangenen Woche im Alter von 71 Jahren. Frank Dostal wuchs in Rotherbaum auf, lebte zuletzt in Harvestehude. Der vielseitige Musiker, der einige Jahre den legendären Star Club betrieb und sich in den letzten 20 Jahren einen streitbaren Namen als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der GEMA machte, gehörte zur ersten deutschen Rock- und Pop-Generation. Der gebürtige Flensburger gründete die Nachwuchsband Faces, wechselte als Sänger und Gitarrist 1966 zu den Rattles aus Hamburg, eine der ersten deutschen Rockbands. Mit deren Gründer Achim Reichel gründete er 1968 die Band Wonderland, die durch den Hit „Moscow“ bekannt wurde. Dostal schrieb viele erfolgreiche Hits wie „Das Lied der Schlümpfe“, gesungen von Vader Abraham, „Du, die Wanne ist voll“ (Dieter Hallervorden und Helga Feddersen) und gemeinsam mit dem Komponisten Rolf Soja die Welthits „Yes Sir, I Can Boogie“ und „I‘m a Lady“ (Baccara). Er war mit Mary McGlory, der früheren Bassistin der Liverpooler Girlband The Liverbirds verheiratet und hatte zwei Kinder. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige