Tue Gutes und rede darüber

Anzeige
Gudrun Kühn und Axel Zimmer (links) vom Freundeskreis Alsterberg berieten die Aktivoli-Besucher.

Der Freundeskreis Alsterberg warb bei Aktivoli um ehrenamtliche Mitarbeiter

Winterhude/Alsterdorf. Die Aktivoli-Börse öffnete vergangenen Sonntag ihre Pforten - und der „Freundeskreis Pflegeheim Alsterberg e. V.“ präsentierte sich erstmals im frischen Outfit mit seinem neuen Banner „Menschen für Menschen“. Axel und Jutta Zimmer hatten den Anstoß für diese Aktion gegeben, nachdem sie im vergangenen Januar die Freiwilligen-Börse in der Handeslkammer besucht hatten. Sie und der gesamte Freundeskreis-Vorstand zeigten sich vollauf zufrieden mit der positiven Resonanz.
200 Interessenten
„Es gab unglaublich viele freundliche Menschen, die sich für ein Gespräch höflich bedankten und Unterlagen mitnahmen“, bemerkte Jutta Zimmer. „Es war schon anstrengend, stundenlang am Stand zu stehen, aber es hat auch riesig Spaß gemacht“, so war die einhellige Meinung von Elke König, Jens Schweer, Petra Eskin, Gudrun Kühn und Birte Mucke. Und es habe sich gelohnt. Rund 200 Interessenten kamen an den „Freundeskreis“-Stand, um sich beraten zu lassen. Sie erhielten aktualisierte Flyer und vorbereitete Pressemappen. 22 Personen, die entschlossenes Interesse an einer Mitgliedschaft zeigten, wurden zu einem Gespräch mit dem Freundeskreis ins Haus Pflegen und Wohnen in den Maienweg eingeladen. Die monatelange Vorbereitungszeit habe sich auf alle Fälle gelohnt.
Perfekte Plattform
Schon als die ersten Gespräche über die Aktivoli auf den Vorstandssitzungen stattfanden, glaubten alle, dass das wohl die perfekte Plattform sei, um den Freundeskreis zu präsentieren und für weitere Mitglieder zu werben. Doch es bedurfte einer gewissen Hartnäckigkeit gegenüber dem Veranstalter, bis alles „in trockenen Tüchern“ war. Letztendlich wurde Axel Zimmers Beharrlichkeit mit einem hervorragenden Platz in der Handelskammer belohnt. „Die Aktivoli war für den Freundeskreis Pflegeheim Alsterberg ein vielversprechender Auftakt für das Jahr 2013, frei nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber“, resümierte Inga Ballin vom Freundeskreis. (hfr)


Der Freundeskreis Alsterberg e. V. ist ein Kreis interessierter Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Alsterberg da zu sein. Sie agieren sich ehrenamtlich und unterstützen direkt vor Ort, sind bei Ausflügen behilflich, veranstalten Feste, integrieren das Haus stärker in den Stadtteil, fördern Wohn- und Therapiebedingungen und sammeln Spenden. Sie kooperieren intensiv mit der Direktorin und stehen Bewohnerinnen, Bewohnern, Angehörigen und Beschäftigten gleichermaßen zur Seite. freundeskreis-alsterberg; Erste Vorsitzende Elke König Ansprechpartnerin, Tel.: 531 12 42
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige