TV-Gärtner gibt Tipps für Parzellen

Anzeige
Viel Gartenwissen ging in den letzten Generationen verloren. Matthias Schuh will es reaktivieren Foto: Haas

Im neuen Gartendorf am Haldenstieg soll alles wieder sprießen. Experte Matthias Schuh hilft

Groß Borstel Ihre Parzellen im neu angelegten Gartendorf sollen möglichst bald florieren. Doch jetzt sei vor allem eines nötig: „Erst mal sehr viel Geduld“, betonte Matthias Schuh. Kürzlich besuchte der NDR-Fernsehgärtner das neue Gartendorf am Haldenstieg. Interessierte und Mitglieder des Vereins Bahn Landwirtschaft nahmen an seiner Schulung teil. Alle wollten wissen, wie sie ihre neuen Parzellen – nach einem Umzug wegen des Bauprojekts „Tarpenbeker Ufer“ – bepflanzen und zum Sprießen bringen. Doch eine neue Idylle lässt noch auf sich warten. Wegen des Einsatzes von Baumaschinen zur Vorbereitung des Ausweichgeländes am Haldenstieg ist der Boden hier immer noch verdichtet. „Hier muss sich jetzt die Bodenbiologie erst regenerieren. Dazu sollte die Erde vor der Bepflanzung vorbereitet werden: durch Gründüngung und Drainage“, so erklärte Matthias Schuh, der auch als Gartenexperte im Freilichtmuseum am Kiekeberg tätig ist. Wenn das Regenwasser nicht versickern könne, bilde sich Staunässe, mit der die allerwenigsten Gartenpflanzen zurechtkommen. Auf dem Gelände sind deswegen schon Lupinen ausgesät. Sie sollen den Boden auflockern und düngen. „Danach erst einmal Rasen säen“, empfiehlt er. „Durch Matthias Schuh haben wir an diesem Sonnabend eine Menge gelernt zur Frage, was das Gelände alles hergeben kann und wie wir persönlich mit ihm umgehen sollten“, bilanziert Vereinsvorsitzende Sibylle Dawson, die immer wieder Anwohnern erklären muss, warum denn so wenig geschehe im neuen Gartendorf. „Jetzt geht es erst einmal darum, die alten Bäume in der neuen Anlage sinnvoll zu integrieren, dabei ihre Wurzelbereiche zu schonen.“ Interessierte Neugärtner können im Gartendorf mit einsteigen, noch seien einige Parzellen zu pachten, so Sibylle Dawson weiter. Doch zunächst wird der Neubeginn im Gartendorf gebührend gefeiert. Eine Einweihungsparty mit Grillen, Musik und Tanz steigt am 4. September ab 12 Uhr: rund um das Vereinshaus im Gartendorf am Haldenstieg. Die neuen Nachbarn sind herzlich eingeladen. (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige