U1-Sperrung ab Donnerstag aufgehoben

Anzeige
Die Haltestelle Klosterstern wurde in den vergangenen Wochen modernisiert Foto: Hochbahn/wb

Doch an drei Haltestellen wird weiter gebaut

Rotherbaum Sechs Wochen nach der U1-Sperrung auf dem Abschnitt zwischen den Haltestellen Kellinghusenstraße und Jungfernstieg rollen ab Donnerstag wieder Züge Richtung Innenstadt. In der Zeit wurden an den Haltestellen Klosterstern, Hallerstraße und Stephansplatz Bahnsteige erhöht und für sehbehinderte Fahrgäste umgestaltet. Zudem haben die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der Haltestellen begonnen.
Die Station Hallerstraße wird demnach ab Oktober per Aufzug zugänglich sein. Bei den Haltestellen Klosterstern und Stephansplatz rechnet die Hochbahn im Sommer 2016 mit der Fertigstellung. Die Haltestellen der U1 gehören zu den letzten Baustellen des ersten „Lift-Programms“ der Hochbahn in dessen Zuge innerhalb von drei Jahren 21 Haltestellen barrierefrei ausgebaut werden.
Insgesamt sind damit 58 U-Bahnhöfe in Hamburg über einen Aufzug erreichbar. Ab 2016 startet dann der zweite Bauabschnitt mit insgesamt 33 Stationen. In Kürze wird auch die U2-Station „Raues Haus“ Richtung Mümmelmannsberg fertigstellt. (mdt)

Weitere Infos zum Lift-Programm der Hamburger Hochbahn
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige