Verabschiedung

Anzeige
Karl Ness (l.) wurde auch von Innensenator Michael Neumann verabschiedet. Foto: Fabijan Vuksic/hfr
Der langjährige erste Vorsitzende des Tennis- und Hockeyclubs „Der Club an der Alster“ wurde kürzlich nach 26 Jahren in diesem Amt in einer Feierstunde in den Räumen des Clubs an der Alster in der Hallerstraße von rund 60 Gästen verabschiedet.
Auch der für den Sport zuständige Innensenator Michael Neumann war erschienen. Ness hatte den früher oft als snobistisch verschrieenen Club „zu einem offenen in diesem Viertel verwurzelten Sportklub mit beachtlichen sportlichen Erfolgen entwickelt“, lobte Ness´ Nachfolger Torben Todsen. Insbesondere die Hockeydamen und -herren entwickelten sich in der Ära Ness zu deutschen Spitzenteams, die mehrmals deutsche Meistertitel und Europapokale gewannen. Ness war außerdem
21 Jahre Vorsitzender des Olympia-Stützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige