Vollsperrung der Maria-Louisen-Straße

Anzeige
Die Maria-Louisen-Straße ist voll gesperrt Foto: Hanke
Hamburg: Maria-Louisen-Straße |

Bauarbeiten bis Anfang November. 30 Parkplätze fallen weg für Radstreifen 

Christian Hanke
Winterhude
Kein Durchkommen mehr in der Maria-Louisen-Straße zwischen Dorotheen- und Barmbeker Straße. Bis 3. November ist der Abschnitt zwischen Dorotheen- und Opitzstraße voll gesperrt. Das nördlich anschließende Teilstück bis zur Barmbeker Straße kann zumindest stadtauswärts befahren werden. Bis 1. Oktober wurden hier Wasserleitungen erneuert. Jetzt buddelt sich die Tele Media durch das Winterhuder Erdreich. Schon seit Ende Juli werden die Stromleitungen ausgebessert. Dafür müssen 780 Meter Straßenfläche aufgegraben werden. Und das noch bis zum 22. Dezember. Alle diese Leitungsarbeiten dienen der Vorbereitung der Umgestaltung dieses Abschnitts der Maria-Louisen-Straße, mit dem im nächsten Jahr begonnen wird. Ab Anfang 2018 erhalten die Radler Schutzstreifen auf der Fahrbahn. Die dürfen von Autos überfahren werden. Die alten Radwege werden zurückgebaut. Deren Flächen den Gehwegen zugeschlagen. Über 30 Parkplätze werden voraussichtlich wegfallen. Drei oder vier Bäume müssen gefällt werden. Die Bauarbeiten werden insgesamt voraussichtlich ein halbes Jahr dauern.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
439
Michael Kahnt aus Barmbek | 11.10.2017 | 11:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige