War das eine Sause

Anzeige
Roland Kissing, Gastronomie-Angestellter im Poletto und überglücklicher Gewinner des Kellnerrennens, nahm den Siegerpokal auf der Hauptbühne entgegen. Fotos: Hanke

Tausende Besucher auf dem Eppendorfer Landstraßenfest

Eppendorf. Mäßig war das Wetter in diesem Jahr beim Eppendorfer Landstraßenfest. Dem Besuch tat´s keinen Abbruch, auch wenn man am frühen Sonnabendnachmittag noch zügig über die Festmeile kam. Doch in den folgenden Stunden verdichtete sich der Betrieb zwischen Eppendorfer Baum und Eppendorfer Marktplatz, so dass teilweise wie gewohnt kein Durchkommen mehr war. Das beliebte Fest mit Riesenflohmarkt, vielen Bühnenhighlights, vielseitigem Kinderprogramm, und umfangreichem Speisen- und Getränkeangebot zählt einfach zu den Standardtermine vieler Hamburger. Auch kühlere Temperaturen und sogar Regen halten die meisten nicht von einem Besuch ab. Dazu tragen Bühnenattraktionen wie die vielen Auftritte von Musikern und die Darbietungen von Ballett- und Musicalschulen am Nachmittag bei. Zum neuen Highlight hat sich das Kellnerrennen entwickelt, an dem sich in diesem Jahr sieben Spitzenkräfte aus der Gastronomie beteiligten. Mit einem Tablett und einem Pott Kaffee beziehungsweise einem Glas Bier im Finale müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen abesteckten Kurs so schnell wie möglich absolvieren. Eine Riesengaudi für alle Beteiligten! Wie im vergangenen Jahr ging der Sieg nach Eppendorf. Dieses Mal endlich ans Poletto, dessen Vertreter 2011 knapp geschlagen worden war. Roland Kissing heißt der überglückliche Sieger, den Cornelia Poletto ins Rennen geschickt hatte. Er darf sich auf einen freien Tag freuen. Die Platzierten erhielten Karten für Veranstaltungen in der O2-Arena. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige