Wechsel nach Berlin

Anzeige
Propst Dr. Johann Hinrich Claussen geht von Hamburg nach Berlin Foto: Krause

Propst wird Kulturmanager der EKD

Hamburg Es ist eine Dekade, die jetzt zu Ende geht: Dr. Johann Hinrich Claussen kehrt seiner Heimatstadt den Rücken, um sich neuen Aufgaben in Berlin zu widmen. Der 51-jährige Hamburger Hauptpastor und Propst wird neuer Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Leiter des Kulturbüros der EKD in Berlin. Seinen Dienst tritt er voraussichtlich am 1. Februar an Claussen ist seit 2004 Propst für die Propstei Alster-West im Kirchenkreis Hamburg-Ost und seit 2007 Hauptpastor an St. Nikolai. „Pastor – das ist für mich ein Traumberuf“, sagt der verheiratete Vater von drei Kindern. Seine erste Pastorenstelle trat er 1996 an der Maria-Magdalenen-Kirche zu Reinbek an. „Diese Zeit habe ich noch in sehr guter Erinnerung“, sagte Claussen im Gespräch mit dem Wochenblatt: „Reinbek hat zwar einen halbdörflichen Charakter, aber keine dörfliche Enge.“ Jedoch fällt es den Hirten (lateinisch Pastor) heute immer schwerer, die Herde beisammen zu halten. In ganz Deutschland verlor die evangelische Kirche 2014 etwa 410.000 Gläubige – der Kirchenkreis Hamburg Ost von 2009 bis 2014 knapp 30.000 Mitglieder (minus 9,4 Prozent), obwohl die Bevölkerung im Einzugsgebiet um rund 50.000 (plus 3,3 Prozent) gewachsen ist. „Natürlich ist diese Entwicklung schmerzlich“, räumt Claussen ein. „Doch außer vielen Einzelfaktoren spiegelt sie eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung wider, sich immer weniger organisatorisch zu binden.“
Claussen, der als Publizist durch Kolumnen etwa in der „Süddeutschen Zeitung“ und dem „Spiegel“ bekannt wurde, wird im Rahmen eines Gottesdienstes am Sonntag, 24. Januar, ab 15 Uhr in der Hauptkirche St. Nikolai (Harvestehuder Weg 118) verabschiedet. Die Synode des Kirchernkreises Hamburg-Ost wird über die Nachfolge entscheiden. Ein Termin steht noch nicht fest. An seiner neuen Aufgabe in Berlin reizt ihn die große Gestaltungsmöglichkeit. Und was wünscht er einem Nachfolger? „Freude an der Begegnung und Neugier, Gottvertrauen, Humor und nicht zuletzt eine Portion Gelassenheit.“ (fjk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige