Wer ins Parlament einzieht

Anzeige
Auch in den Wahlkreisen 8 und 10 belegt die SPD den ersten Platz Foto: wb

Auch in den Wahlkreisen 8 und 10 liegt die SPD vorn

Hamburg-Nord Die SPD ist der große Gewinner der Bürgerschaftswahl - auch im Wahlkreis 10 (69.247 Wahlberechtigte), der die Stadtteile Langenhorn, Fuhlsbüttel, Ohlsdorf, Alsterdorf und Groß Borstel umfasst. Aus ihm kommen vier Direktkandidaten in die Bürgerschaft. Bei Redaktionsschluss lag die SPD im Wahlkreis bei 45,6 Prozent, gefolgt von CDU (19,2 Prozent), Grünen (12,6), Linken (7,0), AFD (6,6) und FDP (5,7). Direkt gewählte Abgeordnete sind: Gulfam Malik (SPD, 17,5 Prozent = 34.326 Stimmen), Katharina Fegebank (Grüne, 8,6 Prozent = 16.762 Stimmen), Dorothee Martin (SPD, 8,4 Prozent = 16.525 Stimmen) und Richard Seelmaecker (CDU, 6,5 Prozent = 12.760 Stimmen).
Wahlkreis 8: In Eppendorf und Winterhude (67.049 Wahlberechtigte) liegt auch die SPD mit 36,2 Prozent der Stimmen vorn, die CDU erhielt 22,5 Prozent, Die Linke 8,6 Prozent, Grüne 19,8 Prozent und die FDP 6,9 Prozent - AfD und Piraten bleiben unter fünf Prozent. Direkt gewählte Abgeordnete sind: Annegret Kerp-Esche (SPD, 12,5 Prozent, 26.313 Stimmen), Jens Wolf (CDU, 11,1 Prozent, 23.439 Stimmen), Martin Bill (Grüne, 11,2 Prozent, 23.696 Stimmen) und Jenspeter Rosenfeldt (SPD, 5,7 Prozent, 12.020 Stimmen). (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige