Wohnen mit süßer Note

Anzeige
Der Innenhof hinter der alten Druckerei soll – in Tradition von Bonbonpapier – bunt gestaltet werden Skizze: DC Residential

Druckerei der Bonbonpapierfabrik wird für neue Luxusheime entkernt

Von Christian Hanke
Eppendorf
Wieder ein neues Bauprojekt im Herzen von Eppendorf. Direkt neben den Eppendorfer Höfen wird deren Eigentümer, die DC Residential gemeinsam mit Projektwerke Hamburg, neu und umbauen. Im Mittelpunkt: die alte Bonbonpapierfabrik im Blockinnenbereich, zwischen Eppendorfer Landstraße und Hahnemannstraße.

G

eförderter Wohnraum


Die alte Druckerei der Fabrik, ein Backsteingebäude aus der Kaiserzeit, wird entkernt und erhält ein Entrée mit weiß gestalteter Fassade. Nebengebäude der Bonbonpapierfabrik wurden in den vergangenen Monaten abgerissen. Auf deren Fläche werden zwei Neubauten entstehen: das fünfstöckige Atelier mit fünf großzügigen Wohnungen von 120 bis 144 Quadratmetern Größe und an der Seite zur Hahnemannstraße das Torhaus, das größte der Gebäude des Projekts mit Namen „The Quality Street“, in dem sowohl ein 311 Quadratmeter großes Stadthaus mit Terrasse sowie 15 Wohnungen mit Terrasse oder Balkon untergebracht werden, die zwischen 44 und 177 Quadratmetern groß sein werden. 14 davon werden gefördert. Die Hälfte der geförderten Wohnungen wird altengerecht hergerichtet. In der Alten Druckerei werden drei Townhouses mit Garten von 184 bis 290 Quadratmetern, drei Zweizimmer-Studio-Wohnungen mit Balkonen (34 bis 53 Quadratmeter), zwei Wohnungen mit Balkonen von 101 Quadratmetern, zwei Maisonette-Wohnungen mit Balkonen von 154 und 160 Quadratmetern und ein Penthouse von 181 Quadratmetern, das auf das alte Fabrikgebäude aufgesetzt wird, eingerichtet.

„Die Symbiose von Alt- und Neubau fasziniert mich“ Klaus Engelbrecht-Schnür

Urspünglich sollten alle alten Gebäude abgerissen werden, doch die Architekten vom Büro KBNK, die schließlich den Zuschlag erhielten, plädierten für den Erhalt der Fassaden der Alten Druckerei. „Es ist die Symbiose von Alt- und Neubau, die mich besonders fasziniert. Das Bestehende zu erhalten und mit modernen Mitteln zu erneuern, ist die größte, aber auch die schönste Herausforderung. So bleibt das Herz des Gebäudes erhalten und wird zu einer besonderen Immobilie“, sagt Lothar Schubert, der Geschäftsführer von DC Residential, über das Neubauprojekt mit alter Fassade. Ein besonderes Highlight des Projekts wird der von den drei Gebäuden umfasste 900 Quadratmeter große Innenhof, dessen Mitte in bunten Farben glänzen wird. „In Erinnerung an die Bonbonpapierfarbenfabrik“, erläutert Klaus Engelbrecht-Schnür, der Geschäftsführer von Projektwerke Hamburg.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige