Zeugnissorgen? Hamburg schaltet Hotline für Schüler und Eltern

Anzeige
Schlechte Noten und Schulsorgen? Ab 18. Juli schaltet Hamburg ein Beratungstelefon für Schüler und Eltern frei Symbolfoto: wb

Schüler-Telefon der Beratungszentren wird ab 18. Juli freigeschaltet

Hamburg Am 20. Juli erhalten rund 240.000 Schülerinnen und Schüler in Hamburg ihre Schuljahreszeugnisse. Sie enthalten wichtige Hinweise auf die Entwicklung der schulischen Leistungen in der Einschätzung der Lehrer. Für alle Eltern, Schülerinnen und Schüler, denen das Zeugnis Probleme und Sorgen bereitet, haben die Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ) der Schulbehörde einen telefonischen Zeugnisdienst eingerichtet. Erfahrene Schulpsychologen, Sozialpädagogen und Lehrkräfte stehen mit fachkundigem Rat bereit und können helfen, Ursachen für die schulischen Schwierigkeiten zu finden und Wege aus einer Krisensituation aufzuzeigen. Die Beratung ist natürlich vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Die Beraterinnen und Berater sind von Montag, 18. Juli bis Donnerstag, 21. Juli, jeweils in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter Telefon 040/ 428 99 20 02 erreichbar. Zusätzlich bieten die Regionalen Bildungs- und Beratungszentren unter schueler-zeugnisdienst@bsb.hamburg.de einen Beratungsservice per Mail nur für Schülerinnen und Schüler an. (wb)

Beratungstelefon: 040/ 428 99 20
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige