Acht verletzte Fahrgäste

Anzeige
Im Bereich der Grindelallee gab es erneut einen Zusammenstoß mit einem Bus Symbolfoto: wb

Grobes Verkehrsvergehen war Ursache

Rotherbaum Wieder einmal war im Bereich der Grindelallee ein grobes Verkehrsvergehen die Ursache für einen Unfall, der auch hätte schlimmer ausgehen können. Am vergangenen Donnerstag um 15.30 Uhr stoppte der Fahrer eines Motorrollers zunächst an der roten Ampel auf der Abbiegespur zur Bogenstraße. Dann aber entschloss sich der 47-Jährige zu wenden. Bei dem unerlaubten Manöver übersah er einen auf der Spur links neben ihm herannahenden Bus, der Richtung Hoheluft unterwegs war. Dessen Fahrer leitete sofort ein Vollbremsung ein und wich dem Rollfahrer aus, so dass es zu keinem Zusammenstoß kam. Doch konnte der 48-Jährige dabei nicht verhindern, dass sich acht Fahrgäste seines Busses verletzten. Fünf von ihnen kamen mit Prellungen und Platzwunden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.
Vor Ort befand sich ein Großaufgebot der Feuerwehr, darunter acht Rettungswagen, sowie mehrere Fahrzeuge der Polizei und ein Hubschrauber. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige