Einbrecher stand neben dem Bett

Anzeige
Der Einbrecher konnte trotz Sofortfahndung nicht erwischt werden Symbolfoto: wb

Das Opfer konnte den Mann mit einem Schrei vertreiben

Winterhude Gegen 7 Uhr morgens wurde ein Anwohner aus dem Winterhuder Kai durch Geräusche geweckt: Neben seinem Bett stand ein Einbrecher! Der 56-Jährige schrie den Mann an, worauf dieser sofort durch das offen stehende Fenster des Wintergartens flüchtete, durch das er zuvor auch eingestiegen war. Allerdings hatte der Täter zu diesem Zeitpunkt bereits eine sehr teure Armbanduhr vom Nachtisch entwendet. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei musste ergebnislos abgebrochen werden. Der glatzköpfige Täter soll etwa 30 Jahre alt sein. Er hat eine kräftige, sportliche Figur und ein bulliges Gesicht. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Bomberjacke und Turnschuhen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige