Festnahmen nach Einbruch in Eppendorf

Anzeige
Hamburg-Eppendorf: Zeugin beobachtet zwei Einbrecher und alarmiert die Polizei Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Eppendorfer Weg |

Polizei Hamburg stellt Tatverdächtige auf der Flucht

Eppendorf In der Nacht zu Donnerstag (27. April) wurde eine Anwohnerin im Eppendorfer Weg auf das Signal einer Alarmanlage aufmerksam und entdeckte beim Blick aus dem Fenster zwei Männer, die von einem Geschäft in Richtung Löwenstraße flüchteten. Daraufhin rief die Zeugin die Polizei. Die Beamten überprüften das Geschäft und fanden eine eingeschlagene Eingangstür vor. Im Zuge einer Sofortfahndung mit fünf Streifenwagen konnten die Polizisten zwei Männer vorläufig festnehmen.

Im Gebüsch versteckt

Ein Tatverdächtiger hatte sich in einer Hecke im Bereich Straßenbahnring und Falkenried versteckt, sein Komplize wurde im Falkenried von der Polizei gestellt. Die zwei 17 Jahre alten Männer sind polizeibekannt, einer gilt als Intensivtäter. Bei dem Verdächtigen im Gebüsch wurde ein Bolzenschneider und Einweghandschuhe sichergestellt. Ein weiterer Zeuge machte die Polizeibeamten auf das mutmaßliche Diebesgut in einen Papiercontainer aufmerksam. Die Beamten stellten 16 hochwertige Handtaschen, eine Geldbörse und einen Gürtel im Wert von mehreren Tausend Euro sicher. Die beiden 17-Jährigen wollten sich nicht äußern. Der Intensivtäter wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der zweite mutmaßliche Täter wurde einem Haftrichter vorgeführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige