Feuerwehreinsatz in Hamburg-Hoheluft

Anzeige
Hamburg-Hoheluft: Feuerwehr löscht brennende Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Symbolfoto: mdt
Hamburg: Christian-Förster-Straße |

Mehrfamilienhaus in der Christian-Förster-Straße evakuiert

Hoheluft Am Sonntagmorgen (6. August) rückte die Feuerwehr Hamburg nach einer Vielzahl von Notrufen in die Christian-Förster-Straße aus. Dort stand eine Wohnung im fünften Stock in Flammen. Das sechsgeschossige Gebäude mit mehreren Wohnungen wurde evakuiert, Verletzte gab es nicht. Der Löscheinsatz war zunächst schwierig für die Rettungskräfte, da sie die Drehleitern nicht richtig positionieren konnten. Auf Grund von „schlecht“ geparkten Fahrzeugen hatten die Feuerwehrmänner nur wenig Platz zum Rangieren. Da das Feuer sich auch durch die Holzbalkendecke in den Dachstuhl gefressen hatte, musste die Decke über der Brandwohnung aufgenommen werden. Auch ein Gerüst an der Rückseite des Wohnhauses hatte Feuer gefangen und musste gelöscht werden. Im Einsatzverlauf wurde eine Gasflasche vom Dachboden sichergestellt. Die Brandursache ist bislang unklar, die Polizei hat die Brandursachenermittlung übernommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige