Joggerin half Raub-Opfer im Park

Anzeige
Nach Raubüberfall im Park bittet das LKA auch das Opfer, sich zu melden Symbolfoto: wb

Das Landeskriminalamt bittet um Mithilfe

Winterhude Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung eines Raubes, der sich am Sonnabend, 11. Juli, im Stadtpark ereignete. Eine Joggerin, die Richtung Jahnkampfbahn unterwegs war (nahe Grasweg/ Maria-Louisen-Straße), hatte gegen 19.30 Uhr plötzlich laute Hilferufe gehört. Zwischen den Bäumen sah sie einen älteren weißhaarigen Mann. Die Frau entschloss sich, der Sache sofort auf den Grund zu gehen, und sie erfuhr, dass dem 65-Jährigen gerade gewaltsam sein Rucksack entrissen worden war. Der Täter war noch in Sichtweite. Dieser begab sich in ein Gebüsch und begann den Rucksack zu durchsuchen. Die mutige Zeugin forderte den Mann auf, seine Beute sofort zurückzugeben, worauf dieser etwas in einer fremden Sprache sagte und den Rucksack zu Boden warf. Der ältere Herr, der sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens stand, am ganzen Körper zitterte, setzte sich mit Hilfe der 27-Jährigen auf einen Baumstumpf. Dann untersuchte er sein zurückerhaltenes Hab und Gut und stellte fest, dass sein Portemonnaie verschwunden war. Die Zeugin reagierte wiederum sofort und rief dem Täter zu, er solle auch die Geldbörse wieder herausrücken. Der Geschädigte hatte sich allerdings geirrt, denn fast im gleichen Moment fand er sein Portemonnaie wieder. Nachdem er sich beruhigt hatte, begleitete ihn seine mutige Helferin noch ein Stück und zeigte ihm den Weg zum U-Bahnhof Borgweg. Leider
meldete sie den Raub erst um 20.15 Uhr bei der Polizei. (th)

Die ermittelnden Beamten suchen nicht nur den 25 bis 30 Jahre alten, vermutlich aus Südosteuropa stammenden etwa 1,80 Meter großen Täter, der mit blauer Jeans und dunkler Jacke bekleidet war, sondern bitten auch das Opfer, sich dringend beim LKA, 428 65 67 89, zu melden
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 21.07.2015 | 14:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige