Mehrfach zugebissen

Anzeige
Ein Alkoholtest der 26-jährigen Hamburgerin ergab 2,21 Promille Foto: wb

Alkoholisierte Frau drang in Garten ein und griff die Hausbesitzer an

Rotherbaum Ein Ehepaar befand sich gegen 22 Uhr in seinem Wohnzimmer, als plötzlich eine unbekannte Frau gegen das Fenster klopfte und offenbar Einlass begehrte. Sie ließ sich nicht abweisen, legte ihre Tasche und ihre Jacke im Garten ab, kehrte wieder zum Fenster zurück und pöbelte lautstark herum.
Der Hausherr öffnete daraufhin die Terrassentür und forderte die alkoholisierte Frau auf, sofort das Grundstück zu verlassen. Die Dame dachte gar nicht daran, worauf der 40-Jährige ihre Sachen an sich nahm und sie aus dem Garten führen wollte.
Die Frau begann daraufhin zu schreien, stürzte sich auf ihren Widersacher und verbiss sich durch den Pullover in dessen Unterarm. Und das fast zwei Minuten lang. Die zwischenzeitlich hinzu gekommene Ehefrau rief laut um Hilfe, worauf Nachbarn herbeieilten, denen es gelang, Täterin und Opfer zu trennen.
Gegenüber der alarmierten Polizei verhielt sich die Täterin weiter aggressiv und lehnte es ab sich auszuweisen. Als sie darauf abgeführt und zwecks Identitätsfeststellung und Ausnüchterung in einer Zelle in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete die Frau erheblichen Widerstand. Beim Versuch der Beamten ihr daraufhin Handschellen anzulegen, biss sie einen der beiden Ordnungshüter (31) in den Oberschenkel. Schließlich gelang es den Polizisten die Widerspenstige zu überwältigen und sie bäuchlings auf die Rücksitze ihres Streifenwagens zu verfrachten. Ein Alkoholtest der 26-jährigen Hamburgerin ergab 2,21 Promille. Ein Amtsarzt entnahm ihr zudem eine Blutprobe. Die Bisswunden der beiden Verletzten wurden im Krankenhaus behandelt. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige