Trickdiebstahl in Winterhude gescheitert

Anzeige

Rentnerin informierte ihre Nachbarn über angeblichen Polizisten – die riefen die echte Polizei

Winterhude Bei einer an der Rehmstaße wohnenden Rentnerin meldete sich vor kurzem zweimal telefonisch eine Frau. Diese versuchte das Vertrauen der 80-Jährigen zu gewinnen, indem sie vorgab, eine Bekannte zu sein. Anschließend zeigte die Anruferin ihre wahren Absichten: Sie hatte es auf das Geld der Seniorin abgesehen und sagte, sie benötige 29.000 Euro. Das Opfer entgegnete, kein Geld zu besitzen, woraufhin die Frau nach Schmuck fragte. Auch das verneinte die alte Dame.
Dabei sollte es aber nicht bleiben: Tags darauf gegen 20.20 Uhr erhielt die Rentnerin einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizeibeamter vorstellte und sagte, dass man bei einem festgenommenen Täter einen Zettel mit ihrer Telefonnummer gefunden habe. Er wolle vorbeikommen und müsse zuvor wissen, ob sie alleine sei. Auch dieses Mal verhielt sich die Winterhuderin richtig. Nach Beendigung des Gesprächs zog sie ihre Nachbarn ins Vertrauen, die ihrerseits die Polizei einschalteten. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige