Versuchter Enkeltrick

Anzeige
Der unbekannte Anrufer gab sich als Enkel aus und versuchte sich bei einer 75-Jährigen 5.000 Euro zu ergaunern Foto: wb

Ein Unbekannter gab sich am Telefon Enkelsohn aus und scheiterte

Winterhude Bei einer in der Straße Elebeken lebenden Rentnerin meldete sich telefonisch ein Mann, der etwa Folgendes sagte, wie die Dame später bei der Polizei zu Protokoll gab: „Hallo, hier ist dein Enkel. Ich hatte einen Verkehrsunfall mit einem
Mercedes und muss den Schaden sofort in Bar bezahlen.
Der Anrufer sprach anschließend von 5.000 Euro, die er benötigen würde.
Die 75-jährige Frau, die zunächst dachte, es handele sich tatsächlich um ihren Enkel, entgegnete, dass sie nur wenige Hundert Euro parat habe, worauf ihr vermeintlicher Verwandter fragte, ob sie Schmuck zum Versetzen besitze und ob er ihre EC-Karte benutzen könne.
Als die Winterhuderin erklärte, keinen in Frage kommenden Schmuck zu haben und ihre Karte nicht herausgeben zu wollen, sagte der Mann, dass er sich später wieder melden würde. Die Rentnerin, der die Sache im Nachhinein sehr merkwürdig vorkam, wandte sich an ihren Schwiegersohn, von dem sie erfuhr, dass ihr Enkel in keinen Unfall verwickelt worden war. Schließlich meldete sie den „versuchten Enketrick“ bei der Polizei. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige