Winterhude: LKA nimmt Trickbetrügerin fest

Anzeige

Bankmitarbeiterin alarmiert Polizei und verhindert Betrug an alter Dame

Winterhude Dank der Aufmerksamkeit einer Mitarbeiterin eines
Geldinstituts konnte die Polizei einen sogenannten Enkeltrick verhindern und eine junge Frau festnehmen. Die Angestellte war hellhörig geworden, als eine 91-jährige Kundin eine höhere Summe Bargeld von ihrem Konto abheben wollte. Hinzugezogene Beamte der für Betrug zuständigen LKA-Dienststelle erfuhren, dass die alte Dame zuvor einen Anruf von einem vermeintlichen Bekannten erhalten hatte, der vorgab, in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein und nun um mehrere Tausend Euro bat. Die Ordnungshüter begleiteten die Seniorin in ihre Wohnung im Lattenkamp. Als um 17 Uhr ein Mädchen erschien, sich als Freundin des vermeintlichen Bekannten ausgab und das Geld abholen wollte, klickten die Handschellen. Die 18-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Am selben Tag meldete sich bei einer ebenfalls 91-jährigen Anwohnerin aus der Himmelstraße ein angeblicher Neffe und bat für eine Anschaffung um 30.000 Euro, die er am nächsten Tag zurückzahlen wollte. Der alten Dame kam die Stimme fremd vor, und sie legte auf. Ein Anruf bei ihrem richtigen Neffen bestätigte ihren Verdacht, dass sie einen Betrüger am Apparat hatte. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige