Beach Volleyball-Finals in Hamburg

Nächster Termin: 22.08.2017 bis 27.08.2017

Wo? Rotherbaum, Rothenbaumchaussee, Hamburg DE
Anzeige
Freuen sich riesig auf das Finalturnier der Beachvolleyball-Word Tour am Rothenbaum: Markus Böckermann, Lars Flüggen, Andy Grote, Hannes Jagerhofer und der Hamburger Turnierausrichter Frank Mackerodt (v.l.) Foto: Hanke
Hamburg: Rotherbaum |

Baggern am Rothenbaum: FIVB World Tour Finals Hamburg 2017 finden vom 22. bis 27. August statt

Von Christian Hanke
Rotherbaum/Harvestehude
Es war das neue Super-Sport-Ereignis 2016 in Hamburg: das Beachvolleyball-Turnier am Rothenbaum auf der Anlage des „Der Club an der Alster“. Interessierte strömten bei freiem Eintritt in Massen, um am Ende unsere späteren Goldmedaillengewinnerinnen von Rio, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst vom HSV, siegen zu sehen. 2017 gibt‘s eine Steigerung. Das Hamburger Turnier wird Austragungsort der Finals der „Swatch Beach Volleyball FIVB World Tour“. Erstmalig wird das Finalturnier der im dritten Jahr ausgetragenen Weltturnierserie in Europa ausgetragen – und zwar in Hamburg.

Begeistert von Hamburg

Hannes Jagerhofer, der österreichische Organisator der World Tour, war von den „faszinierenden Sportmomenten“ des Hamburger Turniers im vorigen Jahr so begeistert, dass für ihn nur Hamburg für das Finale in Frage kam. „Selten habe ich eine Stadt erlebt, die so sportaffin ist und so viel Begeisterung zeigt wie Hamburg“, sagte Jagerhofer bei der Präsentation des Turniers im Elysée Hotel. Die Verantwortlichen und die Aktiven zeigten sich schon nach dem Turnier im letzten Jahr vom starken Besuch und der Begeisterung des Hamburger Publikums beeindruckt. Innen- und Sportsenator Andy Grote, der der Präsentation beiwohnte, sieht Hamburg bereits als deutsche Beachvolleyballhauptstadt.

Finalturniere im August

Die Finalturniere der Welttour der Damen und der Herren werden vom 22. bis 27. August ausgetragen. Da nur jeweils zwölf Paare teilnehmen werden, je acht qualifizieren sich, vier erhalten Wild Cards, müssen in diesem Jahr nur zwei Tenniscourts auf der Anlage an der Hallerstraße mit Sand verfüllt werden. Gespielt wird auf dem Center Court und dem zweitgrößten Platz M1. In den Abendstunden bis 22 Uhr, um der arbeitenden Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, auch werktags Beachvolleyball zu sehen. In jedem Fall sind zwei deutsche Teams am Start.

Ludwig und Walkenhorst wollen Titel verteidigen

Nach der Weltmeisterschaft in Wien ist Hamburg in diesem Jahr das bedeutendste Beachvolleyballturnier weltweit. Und da die WM kurz vor Hamburg gespielt wird, werden vermutlich die frisch gebackenen Weltmeister am Rothenbaum baggern und pritschen. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind schon total begeistert von der Wahl Hamburgs und heiß darauf, ihren Titel zu verteidigen. Sie waren bei der Turnierpräsentation per Video zugeschaltet. Auch die Hamburger Lars Flüggen und Markus Böckermann, die derzeit die deutsche Rangliste im Beachvolleyball anführen, zeigten sich sehr angetan. Eine Teilnahme an dem Hamburger Turnier ist ihnen wohl sicher. Am Wochenende vor dem Finalturnier der internationalen Serie wird wie im letzten Jahr ein nationales Turnier veranstaltet. Auch hier wird‘s spannend. Es ist das letzte Turnier vor den deutschen Meisterschaften.

Weitere Infos: FIVB World Tour Finals Hamburg 2017
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige