Countdown zum Rothenbaum

Anzeige
Endlich wieder am Start: Tommy Haas aus Hamburg besiegte Roger Federer am vergangenen Wochenende. Fotos: Hanke

Im Juli wieder Weltklassetennis an der Hallerstraße

Harvestehude/Rotherbaum. Weltklassetennis am Rothenbaum steht wieder vor der Tür! Vom 14. bis 22. Juli schlagen viele Cracks der Filzballszene bei den German Tennis Championships auf. Seit 2006 ist endlich ´mal wieder Tommy Haas dabei. Der ehemalige deutsche Spitzenspieler, der seit Jahren von Verletzungen geplagt wird, hat mit 34 Jahren noch einmal ein erfolgreiches Comeback hingelegt, erreichte kürzlich beim Grand-Slam-Turnier in Paris die dritte Runde und schlug den Weltranglisten-dritten Roger Federer im Endspiel am Sonntag beim Rasenturnier in Halle/Westfalen.
„Der Rothenbaum war immer ein besonderes Turnier für mich. Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in meine alte Heimat und hoffe, dass ich an meine guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen kann“, sagte Haas, der Hamburger ist und hier viele Jahre gelebt hat. Eine Wildcard ist ihm schon sicher, so dass Haas in jedem Fall im Hauptfeld antreten kann. Mit weiteren guten Leistungen kann er aber die Qualifikation für das Hauptturnier auch noch aus eigener Kraft erreichen, denn der frühere Top-10-Spieler wird wieder auf Platz 87 der Weltrangliste geführt, nachdem er schon auf einen Rang unter 800 abgerutscht war. Spieler bis Platz 74 werden wohl das Hauptfeld erreichen, in dem nur noch 32 Tenniscracks antreten (bisher 48). Fünf aus der Top 20 sind dabei. Ausgewiesene Sandplatzspezialisten wie die Spanier Nicolas Almagro (Rang 11) und Fernando Verdasco (16), der Titelverteidiger Gilles Simon aus Frankreich (13) und der Argentinier Juan Monaco (14). Auch wieder dabei: der schillernde Franzose Gael Monfils (15). Dazu die deutschen Spitzenspieler Florian Mayer (29) und Philipp Kohlschreiber (34). Weitere drei einheimische Cracks erhalten Wildcards fürs Hauptfeld. Einige wie Haas haben noch Chancen, aus eigener Kraft die Hauptrunde zu erreichen. Die Qualifikation wird am 14. und 15. Juli ausgespielt. Der Eintritt ist ebenso frei wie für das Betreten der Anlage an der Hallerstraße während des ganzen Turniers. Spiele auf den Nebenplätzen können kostenlos verfolgt werden. Am ersten Sonntag, 15. Juli, wird noch ein ganz besonderes Highlight geboten. In einem Oldie-Match trifft Turnierdirektor Michael Stich auf den einstigen exzentrischen Tennisstar John McEnroe. Und auch die Jugend ist vertreten. Vom 19. bis 21. Juli treten acht der besten unter 18-Jährigen aus Deutschland, Belgien, Dänemark und den Niederlanden bei der European Junior Trophy an.

Kids Day (freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre am Montag), Ladies Day (15 Prozent Rabat für alle Damen am Dienstag) und Ferienticket (99 Euro für Schüler und Studenten für alle Turniertage) ergänzen das Kartenangebot von Tickets zwischen 22 und 80 Euro (Dauerkarten 145 bis 420 Euro). Erhältlich über die Ticket-Hotline Tel.: 23 880 4444.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige