Doppelerfolg für den SC Victoria

Anzeige
Jubel in Blau-Gelb: Der SC Victoria gewann zum fünften Mal den Oddset-Pokal Foto: Hanke

Fußballer des Traditionsclubs aus Hoheluft holte zum 5. Mal Oddset-Pokal. Klassenerhalt gesichert

Hoheluft/Eppendorf. Jubel in Blau-Gelb: Doppelerfolg für den SC Victoria Hamburg. Der Traditionsverein von Hoheluft machte innerhalb einer Woche gleich zwei große Schritte in Richtung in gesicherte Weiterentwicklung. Vor einer Woche gewannen die Blau-Gelben zum fünften Mal den Oddset-Pokal des Hamburger Fußball-Verbandes und am vergangenen Sonnabend konnten sie trotz einer 0:3-Niederlage bei Holstein Kiel den Abstieg aus der Regionalliga Nord vermeiden, weil der einzige Konkurrent in Sachen Klassenerhalt, der SV Wilhelmshaven, ebenfalls verloren hatte.

SC Victoria bleibt Regionalligist

Trotz eines guten Spiels in Kiel musste sich Victoria dem Tabellenführer Holstein Kiel geschlagen geben. Die Kieler zeigten, dass sie fast eine Klasse besser sind. Da halfen auch gute Victoria-Chancen in der ersten Halbzeit nichts, zum Beispiel durch Jakob Sachs und später von Conrad Azong, der den Ausgleich hätte machen können, nachdem Victoria bereits 0:1 zurücklag.
Da der SV Wilhelmshaven im Fernduell mit 1:0 gegen Oldenburg führte, drohte Victoria nun der Abstieg. In den zweiten 45 Minuten entwickelten sich die Nachrichten aus Wilhelmshaven spannender als das Geschehen auf dem Rasen. Kiel drehte auf und erzielte zwei weitere Treffer, aber nach dem 2:0 jubelte Victoria trotz des deutlichen Rückstandes, denn der VfB Oldenburg hatte in Wilhelmshaven die Führung der Gastgeber ausgeglichen.
Grenzenlos dann der blau-gelbe Jubel, als die Nachricht von Oldenburgs 2:1-Siegtreffer in Wilhelmshaven in den letzten Minuten der Partie in Kiel eintraf.
Jubeln durften die Victoria-Spieler schon eine Woche zuvor, als sie den FC Elmshorn im Hamburger Pokalendspiel mit 2:1 nach Verlängerung besiegt hatten und zum fünften Mal den Oddset-Pokal in Händen hielten. Damit darf Victoria wieder einmal an der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde teilnehmen, kann womöglich an der Hohenluft gegen einen Bundesligisten antreten. Dieses Spiel wird deutlich mehr Geld in die Vereinskasse spülen, als die für die Pokalspiele veranschlagten 2.000 Euro.
Große Sprünge in Sachen Neuverpflichtungen wird der Traditionsclub aber deshalb nicht machen. „Wir wollen ein verlässlicher Partner bleiben, risikofrei und verbindlich.
Wir setzen unsere Linie eines langsamen Aufbaus fort“, erläutert Victoria-Manager Ronald Lotz. Von den bisher sechs Neuverpflichtungen ist der älteste 22 Jahre alt. Alle haben ihre Wurzeln in der Region Hamburg. Man will sich langsam, aber sicher als dritte Kraft im Hamburger Fußball hinter dem HSV und dem FC St. Pauli etablieren. Das braucht Zeit. Victoria, da ist sich Ronald Lotz aber sicher, wird auch in der nächsten Saison gegen den Abstieg in der Regionalliga spielen. (ch)


Bessere Anlage:

Der SC Victoria Hamburg entwickelt sich nicht nur sportlich weiter. Auch das Gelände an der Hohenluft, das altehrwürdige Stadion, wird den Anforderungen von Regionalligafußball immer besser gerecht. Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschloss kürzlich auf Antrag der Grünen dem SC Victoria 30.000 Euro aus dem Förderfonds „Bezirke, Investitionen“ für ein neues Drainagesystem zur Verfügung zu stellen. Das aufgelaufene Regenwasser versickert zu langsam in die Rasenfläche des Stadions, weil sich der Boden unter dem Rasen verfestigt hat, so dass er immer in einem feuchten Zustand ist.
„Das Drainagesystem wird im Sommer installiert“, freut sich Ronald Lotz, der Manager des SC Victoria. Im Herbst bekommt der SC Victoria eine neue Flutlichtanlage. Die Infrastruktur auf der Victoria-Anlage wird systematisch verbessert. „Dazu werden die Einnahmen aus dem Spiel in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde beitragen, für die sich Victoria durch den Gewinn des Oddset-Pokals qualifiziert hat“, sagt Manager Ronald Lotz. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige