Erfolgreiche Hockey-Jungs

Anzeige
Das erfolgreiche Pokalsiegerteam des THC Horn-HammFoto: Thomas Hoyer

THC: Knaben-B-Team gewinnt Hamburger Pokal

Von Thomas Hoyer
Winterhude. Einen schönen Erfolg meldet die Hockeyabteilung des im Stadtpark beheimateten THC Horn-Hamm: Das Knaben-B-Team gewann den Hamburger Pokal auf dem Kleinfeld.
Vor Beginn der Saison hatten sich Friedhelm Hebbeler, hauptamtlicher Jugendtrainer des Vereins, und seine Schützlinge das Erreichen der Finalrunde zum Ziel gesetzt, für die sich die vier besten Teams aus zwei Staffel qualifizieren. Auch wenn zwei der insgesamt zehn Spiele verloren wurden, da immer wieder der eine oder andere Leistungsträger fehlte, hatten die Winterhuder mit 22 Punkten bei einem Torverhältnis von 44:15 nach der Gruppenphase klar die Nase vorne und die erste Hürde zum späteren Pokalsieg genommen.
Erste Halbzeit überzeugend
Im Halbfinale der auf ungewohntem Naturrasen in Bergedorf ausgetragenen Endrunde konnte das Team vor allem in der ersten Halbzeit überzeugen. Theo Stahl und Theo Jürgensen schossen gegen den SV Blankenese einen 2:0-Sieg heraus. Im Endspiel legten die jungen Hockeycracks aus dem Stadtpark noch eine Schippe drauf und gewannen gegen den bis dahin ungeschlagenen THC Ahrensburg, der in den Gruppenspielen 60:4 Tore erzielt hatte, mit 4:1. Goalgetter Theo Stahl traf dreimal, den vierten Treffer steuerte Benedikt Zöllner bei.

„Alle meine Spieler haben sich unheimlich reingehängt und toll gekämpft.“
Friedhelm Hebbeler


„Der Siegeswille meiner Jungs war phantastisch“, freute sich Friedhelm Hebbeler, dem Johann Weigel als Co-Trainer zur Seite steht. „Alle meine Spieler haben sich unheimlich reingehängt und toll gekämpft.“ Ein besonderes Lob fand der Coach für seine Defensivabteilung: „Sie war der Garant des Erfolges. Timon Franke hat viele Bälle souverän abgefangen und im Spielaufbau überzeugt, während mir bei Theo Jürgensen seine große Zweikampfstärke gefallen hat.“
Zum Kader der erfolgreichen Truppe elf gehören Akteure der Jahrgänge 2001 und 2002. Vier weitere Jungen, die erst in den letzten Monaten zum Team gestoßen sind und derzeit die Grundlagen des Hockey erlernen, werden erstmals in der Hallensaison, die nach Herbstferien beginnt, bei Punktspielen zum Einsatz kommen, so dass man im kommenden Jahr über genügend Spieler verfügt, um auf das Dreiviertelfeld zu wechseln. „Es wäre natürlich schön, wenn wir auch in die Halle so gut abschneiden würden“, so Friedhelm Hebbeler, „doch dort ist die Konkurrenz wesentlich stärker.“
Nachwuchs ist willkommen
Beim THC Horn-Hamm jagen derzeit rund 160 Mädchen und Jungen in elf Mannschaften der kleinen Hockeykugel nach. Insbesondere in den jüngeren Altersklassen sind neue Spielerinnen und Spieler ab sechs Jahren willkommen. Nach den Herbstferien wird in verschiedenen Sporthallen rund um den Stadtpark trainiert. Kinder und Jugendliche zahlen einen monatlichen Vereinsbeitrag von 18,50 Euro. Weitere Infos über die Geschäftsstelle des THC Horn-Hamm,
Tel.: 631 47 67. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige