Erste Niederlage für WET

Anzeige
Zu fünft war das Team fast chancenlos Foto: th

Trotz Personalproblemen bleibt der Aufstieg in Bezirksliga Ziel der Herren

Von Thomas Hoyer
Eppendorf/Winterhude
Nach gutem Start mit zwei Siegen verließ die 1. Tischtennis-Herren des Winterhude-Eppendorfer Turnvereins in der vergangenen Woche erstmals als Verlierer die Platte. Mit 6:9 musste sich das Team um Kapitän Frank Liebold, das bis dahin die Staffel 3 der 1. Kreisliga angeführt hatte, auswärts der Spielgemeinschaft ASK/ Altona 93 geschlagen geben.
Eine ganz besonders ärgerliche Niederlage, denn bei den Eppendorfern musste in letzter Sekunde Michael Matz passen. Ein Ersatzspieler konnte in der Kürze der Zeit nicht mehr aufgeboten werden, so dass die Mannschaft bereits von vornherein mit 0:2 zurücklag. Obwohl der an Nummer eins spielende Carsten Schmelting weiter Sieg auf Sieg einfährt und auch in der dritten Partie seine beiden Einzel gewann, war der Rückstand nicht mehr wettzumachen, zumal Frank Liebold noch auf der Suche nach seiner Form ist und seine Spiele verlor. „Ich denke in voller Besetzung hätten wir heute dennoch gewonnen“, so der Kapitän, der an der Seite von Schmelting immerhin ein Doppel für sich entscheiden konnte. Trotz des Personalengpasses und der ersten Niederlage ist die Mannschaft weiter zuversichtlich, dass es mit dem Aufstieg in die 2. Bezirksliga klappt, nachdem man in den beiden vergangenen Spielzeiten mit Platz vier und drei bereits oben mitgemischt hatte.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige