Fehlstart perfekt

Anzeige
Borstels Sebastian Cordes (r.) mit elegantem Einsatz. Links Fatihspors Büyükhan Adem Foto: Hoyer
 
EGB-Ligaobmann Harry Neumann ist enttäuscht Foto: th

TSV 08 verliert zum dritten Mal in Folge

Groß Borstel Drei Spiele, drei Niederlagen - die Kreisligakicker der TSV Eppendorf/ Groß Borstel 08 starten miserabel in die neue Saison. Am vergangenen Sonntag gab es eine 0:3-Heimpleite gegen Fatihspor. Die erste Chance der Partie besaß EGB-Spielertrainer Nouri Emini, doch konnte Fatihspors Keeper parieren (3.) Danach entwickelte sich eine ziemlich ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber nach einem verlängerten 30-Meter-Freistoß 0:1 in Rückstand gerieten (13.). Keeper Kristof Witt machte dabei keine gute Figur. In der 26. Minute hatte Andy Hatje das 1:1 auf dem Fuß, doch strich sein Schuss über das Tor. Die Borsteler hatten ihrerseits bei einem Lattentreffer Glück (35.). Auf der Gegenseite blockte ein Spieler der Gäste einen fünf Meter vor dem Tor verhängten, indirekten Freistoß von Emini ab. Danach vergaben die Gäste drei Hochkaräter (41./ 43./ 44.). Direkt vor dem Pausenpfiff scheiterte Sebastian Cordes an Fatihspors Torwart (45.). In Durchgang zwei besaßen die Platzherren zwar Feldvorteile, aber letztlich agierte das Team im Angriff zu harmlos und fing sich in 90. und 94. Minute zwei Kontertore ein.
Nach einem nicht zufriedenstellenden elften Platz in der letzten Serie, in der man mehrere Punkte verschenkte, da einige Kicker an die „Zweite“ ausgeliehen wurden, um diese letzten Endes erfolglos vor dem Abstieg zu bewahren, peilen die Borsteler in der neuen Saison, trotz des schlechten Auftakts, einen Rang im Mittelfeld an. „Eine gute Platzierung ist diesmal besonders wichtig, denn dann wird es leichter, neue Spieler zu holen, wenn 2016 unser Kunstrasen kommt“, so Ligaobmann Harry Neumann. „Der neue Untergrund ist alleine schon ein Zugpferd, aber die Spieler möchten auch eine sportliche Perspektive haben.“ Vorerst aber müssen die Borsteler nach ihrem missglückten Start kleine Brötchen backen. Zwar rückten fünf Kicker der „Zweiten“ in den Kader, die auch gegen UH/ Adler II (1:2) und Aufsteiger Hellbrook (1:2) bereits alle zum Einsatz kamen, unter ihnen der neue TSV-Kapitän Taner Köse, doch muss das Team nach ordentlicher Vorbereitung mit einem 3:3 gegen den Bezirksligisten Welat Kurdistan noch immer einen urlaubsbedingten Personalengpass verkraften. Unter den Abgängen befinden sich mit Florian Dittmer und Tobias Menck zwei langjährige verdiente Ligakicker, die nach einem Abschiedsspiel jetzt die Alte Herren verstärken. Besonders schwer wiegt der Wechsel von „Sechser“ Hayrettin Caglar zu Teutonia 05.
Zugänge: Ibrahima Kunta Kinteh, Mustafa Kunta Kinteh (beide unbekannt), Bakari Camara, Roman Schmalfeld, Eric Mainas, John Freigang, Taner Köse, Simon Waack (alle eigene 2. Liga)
Abgänge: Mathias Luck, Edmond Salijevski (beide pausieren), Florian Dittmer, Tobias Menck (beide AH), Hayrettin Caglar, Larry Duah-Boateng (beide Teutonia 05 II), Sedat Bingöl (Kurdistan Welat).

Das Aufgebot 2015/ 2016


Tor: Kristof Witt; ABWEHR: Taner Köse, John Freigang, Philipp Niemann, Marcel Meier, Sebastian Cordes, Daniel Plew, Mathis Neumann, Ibrahima Kunta Kinteh

Mittelfeld: Bakari Camara, Simon Waack, Eric Mainas, Daniel Sousa Matos, Eurico Pereira De Barros, Alexander Wetzlar, Felix Wensien, Nuri Emini, Roman Schmalfeld, Dennis Zöllner, Mustafa Kunta Kinteh, Vahit Pehlivantürk

Angriff: Andy Hatje, Can Mazi, Khalil Mustafa Yousef, Patrick Doose. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige