Gut gespielt, aber verloren

Anzeige
Mit einem sehr großen Kader geht der FC Winterhude in die neue Saison Foto: Hoyer

FC Winterhude nach zwei Spieltagen noch ohne Punkt



Von Thomas Hoyer
Winterhude
Kreisligist FC Winterhude startete mit zwei knappen Niederlagen gegen Bramfeld II und Wandsetal etwas enttäuschend in die neue Saison, doch bot man gegen die zum Favoritenkreis zählenden Teams passable Leistungen. Sein erstes Punkspiel hatte der FCW bei der „Zweiten“ des Bramfelder SV nach 1:0-Führung durch Dominik Brandt durch zwei Gegentreffer kurz vor Schluss 1:3 verloren. Am vergangenen Freitag gegen Wandsetal agierten die Winterhuder ebenfalls auf Augenhöhe. Die Tore zum 1:1 beziehungsweise 2:3-Endstand erzielten Anton Wolter und Stephan Müller. Auch im Pokal enttäuschte das Team nicht. In Friedrichsgabe gewann der FCW nach Elfmeterschießen 10:9. Den letzten Strafstoß verwandelte Jan Zabel, während der Gegner verschoss. In Pokalrunde zwei war allerdings Endstation. Beim 0:5 gegen Oberligist Niendorfer TSV schlug sich die Truppe in Durchgang eins bravourös, kassierte nur einen Gegentreffer. Nach Wiederanpfiff vergaben André Lüth und Freddy Dethlefs sogar den möglichen Ausgleich. Erst nach dem 0:2 war die Gegenwehr erloschen.

Veränderungen im Kader

Im Kader gab es einige Veränderungen. Von den Abgängen ist besonders schmerzlich, dass Mittelfeldspieler Philipp Irmler aufgrund von Rückenproblemen endgültig aufhören musste. Nicht mehr wegen Verletzung dabei ist Florian Göttinger, ein guter Innenverteidiger. Mit Jan Zabel und Heimkehrer Lars-Simon Brietzke rückten aber zwei starke Abwehrspieler in den Kader. Hinzu kommen einige junge Akteure. Bei 44 Kickern kann Trainer Christian Danylec aus dem Vollen schöpfen. Dennoch bleibt man bei den Winterhudern weiter bescheiden, hat sich, wie in der letzten Serie auch, diesmal nur den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.

ABGÄNGE: Philip Irmler, Florian Göttinger, Vincent Wilkens (alle wegen Verletzung), Ervin Mujakovic (USC Paloma II)
ZUGÄNGE: Brietzke (Polonia), Dethlefs (Raisdorfer TSV), Zabel (Harburger TB), Buchenau (TV Eichede Horn), Lederer (TV Kleinauheim), Wolter (Suchsdorfer TSV), Meibohm (ESV Lüneburg/), Ziehm (TuS Alte Heide), Hasenberg (reaktiviert), Greve (Rotenburger SV)

Das Aufgebot für 2017/ 2018

TOR: Wolf-Rüdiger Greve, Ole Werner, Radek Wegrzynowski, Timo Reuter
ABWEHR: Stephan Müller, Sebastian Nohr, Marc Vollbach, Thomas Stopp, Jan Zabel, Tim Martin, Christoph Remmert, Florian Neuber, Johannes Holster, Lars-Simon Brietzke, Leon Jacken, Frederik Dethlefs, Marcel Remer, Paul Sutorius
MITTELFELD: Patrick Sievers, Philipp Rößmann, Erik Depta, Diego Lacerda de Castro, Evgenij Platanovic, Tom Otte, André Lütt, Nico Neuaug, Johannes Kollien, Max Dohrn, Nicolas Meibohm, Enno Kirchner, Marc-Christian Ziehm, Meik Hasenberg
STURM: Naeem Ahmad, Krzystof Kaminski, Joseph Brady, Max Niegengerd, Christian Sander, Fabian Fischer, Tareq Allaf, Sören Buchenau, Christian Lederer, Dominik Brandt, Anton Wolter, Manuel Jahn
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige