Hamburg: Fünf Spiele – fünf Siege

Anzeige

Sperbers Fußballerinnen sind nicht zu stoppen

Alsterdorf/Winterhude

Sie spielen zwar noch in der untersten Klasse, der Kreisliga, doch das soll die Leistung der Mannschaft keineswegs schmälern. Nach fünf Spieltagen führen die Fußballerinnen des SC Sperber die Tabelle der Staffel 2 an, wobei sie alle bisherigen fünf Partien gewannen. Zuletzt gab es auf der „Neuen Welt“ einen hoch verdienten 4:0-Sieg über die Sportvereinigung Billstedt-Horn.

Die Gastgeberinnen aus dem Stadtpark ließen von Beginn an keine Zweifel daran, wer Tabellenführer ist. Sie bestimmten in der ersten Halbzeit ganz klar das Geschehen. Dennoch dauerte es bis zur 23. Minute, ehe Emma Frings das erste Mal zuschlug. Nach Vorarbeit von Jessica Valentiner traf sie zum 1:0. Auch die Treffer zwei und drei gingen auf das Konto der Mannschaftsführerin, die in dieser Saison bereits 13 Tore erzielte. „Wir hätten zur Pause eigentlich deutlicher führen müssen“, so Trainer Denis Fincke,“ doch haben wir wieder einmal zu viele Chance liegen gelassen“. Nach dem Seitenwechsel zogen sich Sperbers Damen etwas zurück, um Räume zum Kontern zu bekommen, doch ging dieses Rezept nicht auf, worauf man wieder versuchte mehr Druck aufzubauen, was aber ebenfalls misslang. Die Partie verlief von den Spielanteilen her jetzt relativ ausgeglichen, wobei der Gegner allerdings nur eine echte Chance besaß, doch konnte Torhüterin Franziska Haas den platzierten Flachschuss einer Billstedterin abwehren. Am Ende durften die Gastgeberinnen aber doch noch einmal jubeln: In der 82. Minute war es erneut Emma Frings, die für den 4:0-Endstand sorgte, als sie sich nach weitem Abschlag das Leder schnappte, ihre Gegenspielerin überlief und der Torhüterin keine Chance ließ.
Zum harten Kern der Mannschaft gehören Nadja Dietze, Emma Frings, Linda Kis, Rebecca Henke, Aylin Ghasemi und Nicola Korth, die bereits seit fünf Jahren zusammenspielen. Insgesamt verfügt Denis Fincke, dem Manuel Barghorn als Co-Trainer zur Seite steht, über 19 Damen. Darunter mit Torhüterin Franziska Haas, die sich als echte Verstärkung entpuppte, Miriam Deske, Lea Hennings und Lina Klabunde vier Spielerinnen, die vor Saisonbeginn neu ins Aufgebot rückten. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige