Hamburg Marathon am 26. April 2015

Anzeige
Shumi Dechasa aus Äthiopien, der Sieger des Haspa Marthons 2014 (Zeit: 2:06:43 h, 4. Mai 2014) wird in diesem Jahr nicht teilnehmen. (Foto: Hochzwei)
 
Start und Ziel werden auch beim Kinder- und Jugendlauf "Das Zentel" in der Karolinenstraße sein. (Foto: Hochzwei)
Hamburg: Karolinenstraße |

Hamburg freut sich auf den Haspa Marathon. Diese Laufveranstaltung findet 2015 zum dreißigsten Mal statt; die Hamburger Sparkasse ist seit 2010 Titelsponsor. Der erste Hamburg Marathon fand im Jahre 1986 mit rund 7500 Athleten statt und löste somit den Süderelbe-Marathon in Hamburg-Neugraben ab. Der Tag der Veranstaltung lag ab 1986 bis zum Jahre 1993 immer im Monat Mai, in den folgenden Jahren entweder Mitte oder Ende April. In den Anfangszeiten hieß der Staffelmarathon „Hanse-Marathon“ und trägt abwechselnd seit 1993 den Namen des Sponsors oder respektive einer seiner Marken. Die Gewinner vom international bekannten Hamburg Marathon waren 2014 bei den Männern Shumi Dechasa aus Äthiopien und bei den Frauen Georgina Rono aus Kenia, die aber beim diesjährigen Lauf nicht dabei sein werden (Quelle: Bild).

Der Streckenverlauf: Start und Ziel Karolinenstraße

Die Laufstrecke des Hamburg Marathon hat sich in den ganzen Jahren bewährt. Sie führt zu großen Teilen an den bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten sowie Gewässern vorbei. Die Läufer starten um neun Uhr morgens und die festgelegte Höchstzeit beträgt für alle Teilnehmer 6:30 Stunden. Der Untergrund der Laufstrecke besteht nur aus Asphalt und es sind Höhenunterschiede von nur 38 Metern zu überwinden.
Startanfang bei dieser Rundroute ist die Karolinenstraße, hiernach geht es zum direkten Weg zur Reeperbahn. Der Wendepunkt der Strecke nimmt seinen Anfang in Othmarschen – Richtung Hamburger Hafen. Die Läufer werden hier mit einem einzigartigen Blick über die St. Pauli Landungsbrücken verwöhnt, darüber hinaus geht es ab den Altonaer Balkon bis zum Hamburger Fischmarkt die ganze Zeit bergab. Die Athleten werden noch einmal auf der Strecke zu den Deichtorhallen mit einem traumhaften Blick belohnt und im Anschluss durchqueren diese den Wallringtunnel bis hin zum Jungfernsteg. Über den Jungfernsteg geht es weiter entlang der Binnenalster durch die City bis zur Kennedybrücke. Die Läufer bewegen sich am östlichen Ufer der Außenalster in Richtung Stadtpark. Nach rund 11 Kilometern gelangen die Läufer dann zum Eppendorfer Baum, dem sogenannten Hexenkessel. Rund zwei Kilometer müssen alle Läufer noch durchhalten bevor diese wieder die Karolinenstraße erreichen.

Besonderheiten rund um den Marathon: Staffelmarathon sowie Kinder- und Jugendlauf

Da der Staffelmarathon am 26.4.2015 sein 30. Jubiläum feiert, gibt es sehr viele Anmeldungen. Diesbezüglich haben die Veranstalter beschlossen, dass 20.000 statt bisher 18.000 Teilnehmer teilnehmen können. Um einen optimalen Ablauf zu garantieren, wird es 2015 eine zusätzliche Neuerung geben. Das bedeutet, es wird zwei Startpositionen geben, die erste wie gewohnt in der Karolinenstraße und die zweite An den Kirchhöfen. Die Athleten Arena wird in den Bereich der Messehalle B verlagert.
Zudem findet am 3. Mai 2015 wie jedes Mal seit 1996 immer ein Kinder- und Jugendlauf statt, der über 10 % der Laufstrecke des Marathons für Erwachsene führt und wird diesbezüglich als „Das Zehntel“ bezeichnet. Teilnehmen können alle Kinder zwischen 6 und 17 Jahren – siehe hierzu auch: http://www.daszehntel.de.

Anmeldung: Per Post oder online

Die Anmeldung zum Marathon in Hamburg 2015 kann per Post oder online mithilfe des Anmeldeformulars auf der Homepage des Veranstalters durchgeführt werden. Im Anmeldeformular ist einzutragen ob man als Rollstuhlfahrer, Walker oder Handbiker teilnehmen möchte. Nordic Walking ist nicht erlaubt. Athleten, die das 18 Lebensjahr erreicht haben und körperlich ausreichend vorbereitet sind, können an diesen Marathon teilnehmen, denn die Athleten müssen alle mit Ausdauer trainieren. Das Startgeld beträgt 76 Euro mit Wohnsitz in Deutschland sowie 78 Euro außerhalb von Deutschland. Zudem hält der Veranstalter einen Link zu einer Gesundheitscheckliste bereit. Anhand der Checkliste lässt sich feststellen, ob eine Teilnahme am Marathon für den eigenen Körper empfehlenswert ist.

Tipps zu Marathon-Vorbereitung und Ausdauertraining

http://www.runnersworld.de/marathon/marathon-training.48865.htm
http://www.lauftipps.ch/laufsport/marathon-laufen/aufwand-marathonvorbereitung/
http://www.laufcampus.com/wissen/tagestipps/index.php?we_objectID=31424
http://www.marathon4you.de/magazin/andreas-butz/warum-brechen-so-viele-marathonlaeufer-ein/328
http://www.akw-fitness.de/blog/ausdauer/ausdauer-trainieren-fit-im-alltag-durch-ausdauertraining.html
http://www.ironsport.de/ausdauertraining.htm
http://www.netzathleten.de/Sportmagazin/Lexikon/Ausdauertraining/2131064817651561419/head
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige