Indischer Lehrer zu Gast

Anzeige
Raju (3.v.l.) und Deepak (2.v.l.) sind in Hamburg zu Gast. Anna Thumshirn (r.) und Corinna Jorden (l.) freuen sich Foto: Hanke

Grundschüler bekommen Hockeysport vermittelt

Eppendorf Die Grundschule Kanuerstraße ist für ihr sportliches Engagement bekannt – ist sogar „sportbetonte Schule“. Jetzt kann auch ein junger indischer Lehrer davon profitieren - und die Eppendorfer Schule profitiert von ihm. Der 20-jährige Maju volontiert an der Knauerstraße und unterrichtet Grundschüler im Hockeysport, der in Indien stark verbreitet ist, und assistiert beim Training der A- und B-Knaben beim Club an der Alster. Die Ex-Hockeybundesligaspielerin Andrea Thumshirn hat die Verbindung ermöglicht. Sie baute vor vier Jahren Hockey Village India auf, ein Projekt aus allgemeinbildenden Schulen mit dem Schwerpunkt Hockey in ländlichen Regionen Indiens. „Das ist einzigartig in Indien. Hier gibt es nur Schule oder Sport. Wir bieten die Mischung an“, erzählt Thumshirn. Durch die Vermittlung einer befreundeten Mutter konnten das Volontariat von Raju und der Aufenthalt von vier indischen Schülern in Deutschland ermöglicht werden. Der 14-jährige Deepak lebt für einige Wochen in Hamburg und spielt beim THC Klipper Hockey. Corinna Jorden, die Leiterin der Grundschule Knauerstraße, ist begeistert vom Austausch: „Das ist eine gute Patenschaft.“ (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige