Jungenteam im Bundesfinale

Anzeige
Die Medaillengewinner der Stadtteilschule Eppendorf mit ihren Betreuern Foto: Thomas Hoyer

Schüler der Stadtteilschule Eppendorf erfolgreich im Skilaufen

Eppendorf Große Freude herrscht derzeit an der Stadtteilschule Eppendorf: Bei den diesjährigen Hamburger Schulmeisterschaften im Skilanglauf erkämpfte das Jungenteam trotz stärkster Konkurrenz in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2000-2003) den ersehnten Titel. Damit qualifizierte es sich in Finsterau/ Bayern für das Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“, das bereits in eineinhalb Wochen in Nesselwang/ Allgäu stattfindet. Ein Kunststück, das den diesmal auf Platz acht einlaufenden Mädchen bereits in den Jahren 2012 und 2013 gelungen war. Auch in den Einzelrennen sahnten die Schülerinnen und Schüler aus Eppendorf mächtig ab. Vier Titel, fünf Silbermedaillen und dreimal Bronze in den verschiedenen Jahrgängen lautete die tolle Bilanz, gleichbedeutend mit Platz eins im inoffiziellen Medaillenspiegel.
Mit 227 Teilnehmern aus zwölf Hamburger Schulen, die im bayrischen Wald in Mannschafts- und verschiedenen Einzelwettbewerben an den Start gingen, feierten die Schulmeisterschaften der Hansestadt eine Rekordbeteiligung. Unter ihnen 24 skilanglaufbegeisterte Mädchen und Jungen der Stadtteilschule Eppendorf. In überragender Verfassung präsentierten sich Jasper Splithöfer, Aaron Landes, Hamed Zazai, Moritz Struthoff, Juri Sommer, Leroy Celotto und Henry Pinhao bei ihrem Mannschaftssieg in der Wettkampfklasse III. 29 Sekunden betrug am Ende ihr Vorsprung auf das zweitplatzierte Team des Gymnasiums Blankenese, wobei sich die Gesamtzeit von 1:11,30 Stunden aus den Einzelrennen (2,5 km) und der Staffel (3x2,2 km) zusammensetzt. „Das war wirklich eine großartige Mannschaftsleistung unserer Jungen. Wir wussten nach dem dritten Platz im Vorjahr, dass wir Titelchancen haben“, so Sportlehrer Peter Stielert. „Dass es aber derart gut laufen würde, war nicht zu erwarten. Im Staffelrennen ist unser Team über sich hinausgewachsen.“

Viele gute Plätze


Auch die Leistungen in den Einzelrennen übertrafen die Erwartungen. Ganz stark liefen Lina Gerlach (13) und Marcello Pieri (13), die im klassischen Stil in ihren jeweiligen mit über 40 Teilnehmern besetzten Rennen den zweiten Platz belegten und damit in ihrem Jahrgang Gold gewannen. Zwei weitere Jahrgangstitel erkämpften Kimberly Keppner (12) und Julie Sophie Heinz (10). Weitere Silber- und Bronzemedaillen in verschiedenen Jahrgängen holten Jasper Splithöfer, Aaron Landes, Nicolas Seyfried, Juri Sommer, Rabea Levendoglu, Pia Schulz, Lesley Keppner und Lina Döding. „Unsere vielen guten Platzierungen, insbesondere bei den Jüngeren, lassen auch für das nächste Jahr wieder einiges erhoffen“, so Peter Stielert, der mit seiner Kollegin Kerrin Heinsohn sowie fünf älteren beziehungsweise ehemaligen Schülern die erfolgreichen Skilangläufer der Stadtteileschule Eppendorf in Finsterau betreute. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige