Neue Meister ausgespielt

Anzeige
Die jeweils vier Erstplatzierten bei den Mädchen und Jungen (hintere Reihe v.l.): Leo Schenk, Antonia Adler, Tom Poszwa und Matisse Al Maari; (vordere Reihe): Lehrer Hartmut Diekhoff, Nic Hansen, Philippa Toepfer, Greta Bielert und Romy Rentzow Foto: Hoyer

Tischtennisturnier an der Schule Knauerstraße. Wettbewerb feiert 20. Geburtstag

Von Thomas Hoyer
Eppendorf
Ganz besonderer Beliebtheit erfreut sich an der sportbetonten Grundschule Knauerstraße das alljährlich ausgetragene große Tischtennisturnier der fünf dritten und vierten Klassen. Jetzt feierten die internen Schulmeisterschaften ihren 20. Geburtstag. Mit Leo Schenk und Antonia Adler stehen auch die beiden neuen Titelträger fest. Vorausgegangen waren wie immer klasseninterne Ausscheidungsturniere, an denen sich diesmal 110 Schülerinnen und Schüler beteiligten. Zuvor wurde im Rahmen des Sportunterrichts fleißig geübt, und auch das in Zusammenarbeit mit dem HSV angebotene Training unter Leitung von Stephan Heinemann hatte regen Zuspruch gefunden. Für das große Finale qualifizierten sich schließlich jeweils 20 Mädchen und Jungen, die unter der lautstarken Anfeuerung ihrer Mitschüler um einen der begehrten Plätze auf dem Treppchen kämpften, wobei es erstmals auch ein Spiel um Platz drei gab. Zu den überglücklichen Kindern, die den Sprung auf das Podest schafften, dafür einen der begehrten Preise und eine Urkunde erhielten, gehörte Philippa Toepfer aus der Klasse 3a, die sich in der Mädchenkonkurrenz erst im Endspiel der neuen Schulmeisterin Antonia Adler geschlagen geben musste. „Ich finde es schön, dass ich so gut war“, freute sich die achtjährige Winterhuderin, die bereits seit zwei Jahren Tennis spielt und bald auch beim Club an der Alster mit dem Hockeysport beginnen wird. „Wir haben in unserem Ferienhaus eine Tischtennisplatte, an der ich schon viel geübt habe.“ Philippa gehört auch zum erfolgreichen Fußballmädchenteam der Schule Knauerstraße, das vor kurzem bei den Hamburger Meisterschaften Platz drei belegte. Hartmut Diekhoff, stellvertretender Schulleiter und Initiator des Turniers, war mit dem Ablauf und der tollen Atmosphäre der gelungenen Veranstaltung wieder einmal hoch zufrieden. „Für mich als Lehrer ist es wirklich immer wieder schön zu sehen, mit welcher Begeisterung und welchem Ehrgeiz unsere Kinder an der Platte stehen“, so Diekhoff. „Besonders möchte ich mich bei unserem Kooperationspartner HSV bedanken, der wieder schöne Preise wie Taschen, Schals, Knautschbälle und Basecaps gestiftet hatte.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige