Überraschungserfolg

Anzeige
Die stolzen Bronzemedaillengewinner vom Wilhelm-Gymnasium (stehend v. l.): Ansgar Kolbe, Malte Rietdorf, Rami Tafeche und Ole Arriens. Im Vordergrund Steuermann Ben BöttcherFoto: Rauhut

Ruderteam vom Wilhelm-Gymnasium holt Bronze in Berlin

Hamburg. Für einen großartigen Erfolg beim diesjährigen Bundesfinale der Ruderwettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ sorgte der Renn-Doppelvierer des Wilhelm-Gymnasiums in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1999-2001). Malte Rietdorf, Ole Arriens, Ansgar Kolbe, Rami Tafeche und Steuermann Ben Böttcher gewannen auf der Regattastrecke Berlin-Grünau überraschend die Bronzemedaille. Problemlos nahm das WG-Quartett um Schlagmann Malte Riedorf die erste Hürde, kam im Vorlauf als Zweiter ins Ziel. Und auch im Halbfinale lief es prima: Nach Verstellen des Dollenabstands legten die Hamburger noch einmal eine Schippe drauf, ruderten wiederum auf Platz zwei und qualifizierten sich für den Endlauf. Dort allerdings hingen die Trauben sehr hoch. Mit den favorisierten Teams der Sportschule Potsdam und den späteren Siegern der Berliner Flatow-Oberschule gab es zwei absolute Topfavoriten, doch um den Kampf um Bronze wollte die junge Crew von der Alster unbedingt eingreifen. Dementsprechend offensiv ging man gleich nach dem Startschuss zu Werke. Mit einem Zwischenspurt konnte sich das Team um Steuermann Ben Böttcher von seinen härtesten Widersachern um Rang drei, dem Osnabrücker Carolinum und der Albert-Einstein-Schule (Maintal) absetzenund den Vorsprung hinter den beiden Favoriten aus Berlin und Potsdam bis ins Ziel verteidigen. Auch das zweite Boot des Gymnasial Rudervereins Hamburg am Wilhelm-Gymnasium (GRV „H“), der Gig-Vierer der Wettkampfklasse II (Jg. 1996-1998), zog sich höchst achtbar aus der Affäre. Philipp Blohm, Fiete Kolk, Jean-Louis Sander, Henry Gruhl und Steuerfrau Svea Rietdorf qualifizierten sich nach guten Leistungen im Vor- und Hoffnungslauf für das kleine Finale und belegten dort den zweiten Platz. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige