„Uns Uwe“ und Didi zu Gast in Eppendorf

Anzeige
Uwe Seeler und Dietmar Beiersdorfer verteilten HSV-Bälle unter dem Fußball Nachwuchs der Schule Knauerstraße Foto: Hanke

Grundschule Knauerstraße veranstaltete das 7. Uwe Seeler Soccerfeldturnier

Eppendorf Stolz nahmen die jungen Fußballerinnen und Fußballer der Grundschule Knauerstraße die Urkunden aus den Händen von Hartmut Dieckhoff, dem stellvertretenden Schulleiter, entgegen. Jede Klasse erhielt außerdem einen HSV-Lederball und dazu noch einen Spielball. Die Kinder hatten beim 7. Uwe Seeler Soccerfeldturnier jeweils das Turnier in ihrer Klassenstufe gewonnen. Alljährlich wird auf einem blauen Soccerfeld auf dem Schulhof der Grundschule um den Uwe Seeler Cup gefightet. Über 165 Kinder aus elf Klassen spielten in diesem Jahr in 28 Mannschaften und absolvierten über 62 vierminütige Spiele. Die Schule Knauerstraße ist sportbetonte Schule und durch Hartmut Diekhoff dem HSV eng verbunden, der bei den Rothosen früher verschiedene Funktionen ausfüllte.

Erinnert euch an eure Jugend!


Zur Siegerehrung waren auch der Namensgeber des Turniers, Uwe Seeler, und der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer erschienen, die kräftig applaudierten und nicht mit lobenden Worten für den Fußball-Nachwuchs sparten, die sie aber auch mit Ansporn und Kritik bezüglich der HSV-Profitruppe verbanden. „Begeisterung für den Sport ist das Wesentliche“, sagte Didi Beiersdorfer. „Das habe ich auch unserer Mannschaft gesagt: Erinnert euch an eure Jugend!“ Deutlicher wurde Uwe Seeler im kleinen Kreise: „Wenn in der zweiten Halbzeit kein Dampf mehr geht, dann stimmt irgendetwas nicht. Ich muss eineinhalb Stunden marschieren können!“ Im Rahmen der Siegerehrung wurden außerdem Schecks über jeweils 2000 Euro an die Uwe-Seeler-Stiftung und an die Aktion „Kids in die Clubs“ überreicht, die Uwe Seeler beziehungsweise Julian Kulawik, der erste Vorsitzende der Hamburger Sportjugend, entgegennahmen. Das Geld war bei einem Sponsorenlauf der Schule Knauerstraße im April zusammengekommen. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige