VfL 93 will den Klassenerhalt

Anzeige
Zum ersten Spiel gegen Barmbek-Uhlenhorst war der neue Kader noch nicht vollzählig Foto: Thomas Hoyer
 
Trainer Said Farhadi schaffte innerhalb von drei Jahren zweimal den Aufstieg Foto: Hoyer

Gute Leistung des Aufsteigers trotz 3:4-Auftaktniederlage gegen BU II

Von Thomas Hoyer
Winterhude
Mit einer etwas unglücklichen 3:4-Heimniederlage gegen die „Zweite“ des HSV Barmbek-Uhlenhorst ist der VfL 93 in die neue Saison gestartet. Obwohl einige Stammspieler ausfielen, zeigte der Aufsteiger gegen die zum erweiterten Favoritenkreis zählenden Barmbeker eine ordentliche Leistung, die einen Punkt verdient gehabt hätte und hoffen lässt, dass die Mannschaft stark genug ist, um die Klasse zu halten. Nach guter erster Halbzeit, in der es dem VfL gelang, einen 0:1-Rückstand durch Tore von Harry Hehlke und Florian Samek in eine 2:1-Pausenführung zu drehen, brachte ein Fehler von Torwart Patrick Hielt in der 54. Minute den Ausgleich. Abermals war es Hehlke, der nach Pass von Marius Dickmann den erneuten Führungstreffer für den VfL markierte, doch hieß es in der 84. Minute durch eine direkt verwandelte Ecke 3:3. Kurz vor dem Abpfiff erzielte BU sogar noch den glücklichen Siegtreffer, als Dickmann Pech hatte, als er die vorangegangene flache Hereingabe klären wollte, dabei aber ausrutschte.

Drei Keeper

Aus dem erfolgreichen Aufgebot der vergangenen Saison sind neun Kicker nicht mehr dabei, wobei vor allem Keeper Axel Möhring und Abwehrchef Fabian Mustert einen Verlust bedeuten. Auf der Torwartposition braucht sich Trainer Said Farhadi allerdings keine Sorgen zu machen, denn mit Jens Grawe, Samin Öztürk und Zugang Patrick Hielt stehen gleich c Gewehr bei Fuß. Die von Fabian Mustert hinterlassene Lücke könnte Florian Mohr schließen, der zwar schon zur Winterpause kam, aufgrund von Verletzungen und Studium bisher aber nur einmal spielte und deshalb fast als Zugang zu bezeichnen ist. Mit Harry Hehlke, dem Torschützenkönig der eigenen „Dritten“, und Alex Simoes Inacio rückten zwei neue Stürmer in der Kader, so dass Trainer Farhadi im Angriff die Qual der Wahl hat, denn mit Sharhab Sarlak, der letzte Serie 24 Mal traf, und Benny Marschall verfügt der Coach bereits über zwei starke Angreifer. Von den weiteren Neuen dürfte vor allem Defensivmann Tobias Schmitt eine Verstärkung sein, der aus des „U19“ des 1.FC Kaiserlautern kommt und in Hamburg Medizin studiert. „Für uns geht es in dieser Saison nur um den Klassenerhalt“, so Trainer Said Farhadi. „Das ist einfach realistisch, da die Nordstaffel sehr stark besetzt ist. Favoriten sind für mich Victoria II und der Eimsbütteler TV, vielleicht auch Barmbek-Uhlenhorst.“ Nächste Gegner von Kapitän Michael Kohpmann und seinen Mitstreitern sind die „Dritte“ des Niendorfer TSV (a), Eintracht Norderstedt II (h) und TSV Sasel II (a).


ABGÄNGE: Axel Möring (pausiert), Ole Wigger, Torben Dietrich (beide eigene 3. Herren), Fabian Mustert, Nicolas Kipp (beide unbekannt), Philip Thyssen (nach Berlin), Micha Schulz (eigene AH), André Teixeira (AH SV Egenbüttel), Akin Yokus (HNT II)

ZUGÄNGE: Patrick Hielt (Komet Blankenese), Harry Hehlke, Clemens Boveland (beide VfL93 III), Ole Schröder (Lehndorfer TSV), Alex Simoes Inacio (Buxtehuder SV), Lars Lillen (SCALA), Florian Mohr (USC Paloma), Tobias Schmitt (1. FC Kaiserslautern/ U19), Marcije Melerski (3. Liga/ Polen), Ersin Talayci (Werder Bremen/ U19).

Das Aufgebot 2017/18

TORWART: Jens Grawe, Samin Öztürk, Patrick Hielt
ABWEHR: David Fabritius, Stefan Reichel, Jörg Wentzel, Tobias Schmitt, Björn Wölk, Saeid Hosseini Vahed, Fabian Kinadeter, Lukas Klein, Jeremy Marten, Andreas Lorenz, Christian Rintsch, Ersin Talayci, Clemens Boveland
MITTELFELD: Michael Kohpmann, Mehdi Karimi, Andre Bokalarsky, Marius Dickmann, Florian Kostka, Corey Ellis, Ole Schröder, Michael Meser, Florian Samek, Robert Weber, Alex Sohrt, Marcije Melerski, Lars Lillen, Florian Mohr;
ANGRIFF: Shahab Sarlak, Benjamin Marschall, Alex Simoes Inacio, Harry Hehlke
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige