Gefahr durch kranken Baum?

Anzeige
Experten werden die etwa 20 Meter hohe Buche am Kupferdamm 67 kontrollieren, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten Foto: sim
Hamburg: Kupferdamm 67 |

20 Meter Buche am Kupferdamm in Farmsen-Berne wird kontrolliert

Farmsen-Berne Eine Einwohnerin aus Farmsen-Berne hat im Wirtschafts- und Verkehrsausschusses der Bezirksversammlung Wandsbek auf einen etwa 20 Meter hohen Baum aufmerksam gemacht, der sich ihrer Meinung nach teilweise in einem desolaten Zustand befindet. Die Buche stehe auf dem Grundstück des unbewohnten Hauses am Kupferdamm 67, direkt an der stark frequentierten Kreuzung Kupferdamm/Pulverhofsweg, teilte sie mit. Ganz in der Nähe würden sich auch Bushaltestellen befinden. Die besorgte Frau habe in Hamburg schon starke Stürme erlebt, ein kranker Baum dieser Dimension könnte leicht umstürzen. Fachleute sollten das Großgehölz begutachten. Christian Ridders, stellvertretender Leiter des Fachamtes Management des Öffentlichen Raumes beim Bezirksamt Wandsbek, bedankte sich während der Ausschusssitzung für den Hinweis. Er werde eine Prüfung auf Verkehrssicherheit des Baumes einleiten, damit keine Gefahr vom Grundstück ausgehen kann. (sim)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige