Kampf um Sporthalle Lienaustraße

Anzeige
Schule Lienaustraße: äußerlich wirkt das Gebäude nach wie vor schmuck, doch der Sanierungsbedarf wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt Foto: tel
Hamburg: Lienaustraße 32 |

Senat führt derzeit keine Verkaufsverhandlungen

Von Michael Hertel
Berne
In Sachen Schulsporthalle Lienaustraße ziehen die Wandsbeker Parteien offensichtlich an einem Strang. Sie wollen, dass die zur ehemaligen Berner Grundschule gehörende Sporthalle gemäß einem Versprechen des Landesschulrats weiterhin dem Vereinssport (TuS Berne) zur Verfügung gestellt wird. Der zuständige Regionalausschuss hat mit einem interfraktionellen Beschluss diesen Wunsch noch einmal bekräftigt. Darüber hinaus fordern die Ausschussmitglieder die Finanzbehörde auf, einen Referenten in den zuständigen bezirklichen Ausschuss für Soziales und Bildung (ASB) zu entsenden. Dieser soll detailliert über den derzeitigen Zustand des (unter Denkmalschutz stehenden) Schulgebäudes, die bislang geprüften weiteren Nutzungsoptionen und die notwendigen Maßnahmen für den denkmalgerechten Erhalt berichten.

Gerücht: Umwandlung in Seniorenresidenz

Außerdem möchte der Ausschuss von der Finanzbehörde erfahren, ob derzeit mit Interessenten über den Erwerb des Gebäudes verhandelt wird. Hierbei wird offensichtlich auf jüngste Gerüchte angespielt, nach denen ein Investor das Gebäudeensemble erwerben und in eine Seniorenresidenz umwandeln möchte. „Verkaufsverhandlungen werden derzeit nicht geführt“, antwortet die Finanzbehörde. Weiter heißt es, die Nutzung der Sporthalle Lienaustraße 32 sei grundsätzlich bis Mitte 2018 möglich. Über die weiteren Nutzungsoptionen gibt es Gespräche zwischen der Bildungsbehörde und den Beteiligten. Die Entsendung eines Referenten ist aus Sicht der Finanzbehörde derzeit nicht erforderlich, „weil über die dem Bezirksamt Wandsbek bekannten Informationen hinaus keine Erkenntnisse vorliegen und die Planungen noch nicht abgeschlossen sind“.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige