Was passiert mit ehemaliger Deponie?

Anzeige
Auf der ehemaligen Deponiefläche Neusurenland soll weiter Sport getrieben werden Foto: Archiv

Kontaminierte Fläche unter Beobachtung

Farmsen Gleich neben der BMX Bahn im Stadtteil Farmsen gibt es eine kontaminierte Fläche, über deren aktuelle Entwicklung nicht viel im Stadtteil bekannt ist. Gehofft wurde hier auf den Bau einer Dreifeldhalle oder eines Sportplatzes für Leichtathletik. Das Problem: Die Fläche ist seit den 1960er-Jahren als Mülldeponie genutzt worden und kann daher vorerst in dem jetzigen Zustand nicht genutzt werden.
Laut Luise Mehburger vom Bezirksamt Wandsbek ist aber bereits mit den Vorbereitungen für eine Untersuchung der Fläche begonnen worden. Dies geschehe in enger Abstimmung zwischen dem Bezirk Wandsbek und der Behörde für Umwelt und Energie. Geprüft wird dabei die Möglichkeit einer teilweisen oder kompletten Sanierung der Altlast. Erste Ergebnisse dazu sollen erst im Jahr 2019 vorliegen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige