„Wird jetzt geklönt oder getanzt?“

Wann? 21.04.2017

Wo? Bramfelder Weg 25b, Bramfelder Weg 25B, 22159 Hamburg DE
Anzeige
Hockergymnastik in Farmsen: Mit einer kniffeligen Choreografie tanzen die 65- bis 94-jährigen Damen im Rhythmus zu Helene Fischer-Songs Symbolgrafik: thinkstock
Hamburg: Bramfelder Weg 25b |

In der Farmsener Kirchengemeinde turnen jeden Freitag jung gebliebene Seniorinnen

Farmsen Immer am Freitagvormittag startet im großen Saal der Farmsener Kirchengemeinde am Bramfelder Weg die Hockergymnastik bei Monika Wolf. Turnen und dabei auf einem Stuhl sitzen, das ist bestimmt nur was für ungelenke ältere Menschen? Irrtum – wer hier mithalten will, der muss gut in Schuss sein. Kaum sind ein paar Übungen auf dem Stuhl beendet, geht es zur Sache. Mit einer kniffeligen Choreografie tanzen die 65- bis 94-jährigen Damen im Rhythmus zu Helene Fischer-Songs. „Das Alter wird hier mit Humor genommen und wir veräppeln uns auch mal gegenseitig“, sagt Helga Heinz (82) lachend, die schon von Beginn an mitturnt. Weit über dreißig Jahre soll es die Turn-Damen bereits geben, die nicht nur im Saal aktiv sind, sondern immer wieder auch ein paar nette Ausflüge in die nähere Umgebung machen. „Ich werde immer gefragt, was ich mache, um so fit zu sein“, schmunzelt Erika Tschievse (81), die wie alle anderen 31 Teilnehmerinnen bei jeder noch so komplizierten Übung dabei ist. „Die Hand ans Knie drücken, einatmen, nach unten beugen und mit aller Kraft das Knie nach außen drehen“, Monika Wolf gibt Anweisungen und die Teilnehmerinnen sind voll im Einsatz. Entsteht mal eine kleine Pause, dann ruft sie schnell zum Weitermachen auf: „Wird jetzt geklönt oder getanzt?“

Turnen hält uns alle jung

Es mache einfach so wahnsinnig viel Spaß. „Jedes Mal, wenn ich hier herausgehe, fühle ich mich leicht wie ein Feder“, schwärmt Erika und Helga spricht von der guten Stimmung, mit der sie nach dem Kurs ganz beseelt nach Hause gehe.
Wer sich für den Kurs interessiert, kann sich nur auf eine Warteliste setzten lassen, denn die Anzahl der Teilnehmer ist ausgelastet. „Wenn mal eine aufhört, dann ist auch ein Platz frei“, verspricht Monika Wolf. Die hohe Auslastung spricht aber natürlich auch für den Spaßfaktor, der hier die hohe Motivation ausmacht. „Ich bleib dabei“, sagt Helga, „das Turnen hält uns alle jung“. (kg)

Weitere Infos: Kirchengemeinde Farmsen-Berne, Telefon 643 13 53
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige