Grünkohl-to-go: Premiere in der Seemannsmission am Michel zum Start in die Hamburger Grünkohl-Saison.

Anzeige
Grünkohl, Butterkartoffeln, Mettwurst, Kassler, Dessert, Apfelsaft. All incl. für 6,80 Euro.

Die „Palme des Nordens“ verbindet Tradition und Moderne norddeutsch-maritimer Küche

Mehr Infos zum Seemannsheim
Hamburg, 20. November 2013. Die Seemannsmission am Krayenkamp lädt ein zu einer besonderen kulinarischen Premiere. Zum Start der 1. Hamburger Grünkohlwoche in der Seemannsmission vis-a-vis vom „Michel“ präsentiert die Küche: Grünkohl-to-go. „Wir verbinden so Tradition und Moderne der norddeutschen Küche, die oft auch maritim geprägt ist“, erläutert Inka Peschke, Geschäftsführerin der Seemannsmission, die gastronomische Innovation. Sie besteht aus einer kleinen Mahlzeit Kassler und Mettwurst an Grünkohl. Alles mobil. „Quasi eine Art iKohl“. Die „Palme des Nordes“ weht also auch dort, wo viele Seeleute ein Zuhause auf Zeit finden. „An deren heimatlichen Stränden stehen ganz andere Palmen. Aber wir wollen auch nicht vergessen, dass Grünkohl oft eine einfache und preiswerte Mahlzeit für Arbeiter im Hamburger Hafen war“.

Grünkohl war schon immer mit Seefahrt verbunden. Denn Grünkohl hat den höchsten Vitamin-C-Gehalt aller Kohlarten – und ist ein Mittel gegen die früher von Seeleuten gefürchtete Skorbut. Rot-kraut, Weißkraut und Sauerkraut waren lange Zeit täglich Brot für den Smutje in der Kombüse: Auf See waren haltbare und gleichzeitig Vitamin-C-reiche Lebensmittel gefragt. Diese gesundheitliche Notwendigkeit erhält sich in Traditionen der Neuzeit. So lädt etwa Bremen jährlich zur Schaffer-mahlzeit. Auf dem Speiseplan stehen Symbole maritimer Geschichte: Rigaer Butt, Stockfisch, Grün-kohl. Ursprünglich kamen Schaffermahlzeit Reeder und Kaufleute zusammen, um am Ende des Win-ters ihre Kapitäne zu verabschieden. Heute ist die Mahlzeit ein Top-Event der Hansestadt.

Grünkohlwoche vom 25. bis 29. November 2013

Während der Grünkohlwoche (25. – 29. November 2013) serviert die „Kombüse“ des Seemanns-heims täglich von 12 bis 13.30 Uhr frisch zubereiteten Grünkohl, dazu Kassler, Kochwurst, Butter-kartoffeln. In der Normalversion kostet die norddeutsche Spezialität 6,80 Euro. Grünkohl-to-go 3,40 Euro. Und natürlich gibt es auf Wunsch ein Bier dazu. Für Freunde anderer traditioneller Spezialitä-ten serviert die Küchen-Crew zusätzlich täglich wechselnde Gerichte: z.B. Gulasch, Zürcher Ge-schnetzeltes vom Kalb, Hamburger Pannfisch.

Maritimer Adventskalender

Maritimer Adventskalender 2013 – Vorfreude von der Waterkant
Preis: 8 Euro. Infos unter www.maritimer-adventskalender.de. Jeder Adventskalender - ein Los. Vom 1. bis 24. 12. 2013 gewinnen täglich ca. fünfzehn Nummern. Verkauf: Seemannsheim Krayenkamp, Seemannsclub Duckdalben, Seemannsmission Brunsbüttel. In Hamburg weiterhin: Buchhandlung HanseNautic, Herrengraben 31. Postversand gegen Porto. Rechtsweg ausgeschlossen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige