Farmsen: Taschendiebe schlagen im Supermarkt zu

Anzeige
Hamburg-Farmsen: Die Polizei nimmt drei mutmaßliche Taschendiebe fest. Die Tatverdächtigen haben zwei Frauen in einem Supermarkt beklaut Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Traberweg |

Polizei Hamburg kann drei Männer vorläufig festnehmen

Farmsen Im Traberweg beobachtete am frühen Mittwochabend (7. Dezember) eine Supermarkt-Angestellte zwei Männer, die sich immer wieder auffällig einer Kundin näherten. Einer der Männer griff in die Jackentasche der Frau und suchte anschließend den Ausgang auf. Die Mitarbeiterin sprach die Kundin an, die daraufhin den Diebstahl ihrer Schlüssel feststellte. Ein weiterer Mitarbeiter konnte einen der Verdächtigen, der sich noch im Supermarkt aufhielt bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Sein Komplize konnte mit einem dritten Tatverdächtigen flüchten. Während die Polizisten die Anzeige der Frau aufnahmen, meldete sich eine weitere Kundin. Ihr wurden im Supermarkt ein E-Book, ein Handy und eine Geldkarte gestohlen.

Zivilfahnder entdecken Tatverdächtige

Kurz darauf wurde Zivilfahnder im Traberweg auf zwei Männer aufmerksam, da einer der Männer der Täterbeschreibung entsprach. Einer der Tatverdächtigen wurde von Fahndern dabei beobachtet, wie er einen Gegenstand in ein Gebüsch warf. Dabei handelte es sich um das gestohlen Handy. In der Jackentasche des anderen Tatverdächtigen stellten die Polizisten die entwendete Debit-Karte der Frau sicher, das E-Book wurde ebenfalls von den Beamten im Traberweg entdeckt. Eine Supermarkt-Mitarbeiterin entdeckte den Schlüsselrings des ersten Opfers in einem Warenregal, so dass bei Opfer wieder ihren Besitz zurückerhielten. Zwei der drei Tatverdächtigen wurden dem Haftrichter zugeführt. Der dritte Mann musste mangels Haftgründen entlassen werden. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige