10 Jahre Hamburger Gitarrentage

Anzeige
Los Angeles Guitar Quartet (Foto: PR LAGQ)

GitarreHamburg.de präsentiert auch in 2013 internationale Spitzengitarristen / Der Vorverkauf hat begonnen

Hamburg, 22.01.203, GitarreHamburg.de feiert in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum der Hamburger Gitarrentage. Fast genau eine Dekade nach dem Auftakt wird Johannes Tonio Kreusch am 12. April 2013 im Studio E der Laeiszhalle eine Retrospektive seines künstlerischen Schaffens der vergangenen Jahre präsentieren. Am folgenden Tag kann man den sympathischen Münchener und angesehenen Hochschuldozenten zudem in einem Meisterkurs erleben.

Schon einen Monat später wird mit dem Los Angeles Guitar Quartet (LAGQ) das derzeit weltbeste Gitarrenquartett in die Hansestadt kommen. Neben einem Konzert am 15.05.2013 im kleinen Saal der Laeiszhalle dürfen sich Hamburgs Schüler – wie schon im Jahr 2011 – auf eine kostenlose Open Masterclass am 14.05.2012 mit dem LAGQ freuen. Auch die Freunde der Fingerstyle-Gitarre werden in 2013 auf ihre Kosten kommen. Am 25.10.2013 findet im Kulturhof Dulsberg die schon traditionelle Fingerstyle-Night mit Adam Rafferty, Franco Morone, Hands on Strings und Marcel Mokbel statt. Am 26.10.2012 folgen zahlreiche Workshops.

Darüber hinaus sind noch weitere Konzerte geplant, in denen sich einmal mehr auch Neuentdeckungen der Aktionsbühne des 5. Hamburger Gitarrenfestivals vom 26.-28.102012 im Hauptprogramm der Hamburger Gitarrentage 2013 präsentieren dürfen.

Vorverkauf | Der Vorverkauf für die Spielzeit 2013 hat begonnen. Karten für das Konzert am 15.05.2013 mit dem Los Angeles Guitar Quartet erhalten Interessierte über www.eventim.de oder alle bekannten Vorverkaufsstellen. Vorbestellungen und Anmeldungen für alle übrigen Konzerte und Kurse können über die Website www.hamburger-gitarrentage.de oder telefonisch unter 040/5387166 vorgenommen werden.

Hamburger Gitarrentage | Am 04. April 2003 eröffnete der Gitarrist Johannes Tonio Kreusch die Hamburger Gitarrentage und sorgte für einen denkwürdigen Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die in den folgenden Jahren zahlreiche international renommierte Gitarristen in die Hansestadt locken sollte. Konzertgitarristen wie Pepe Romero, David Russell, Alvaro Pierri, das Los Angeles Guitar Quartet, Andrew York, Carlo Domeniconi, Máximo Diego Pujol, Roland Dyens, Alexander Sergei Ramirez, Carlo Marchione, Michael Tröster – um nur einige zu nennen - oder Fingerstyle-Gitarristen wie Andy McKee, Don Ross, Adam Rafferty, Joscho Stephan, Peter Finger, Antoine Dufour und Jacques Stotzem konzertierten im Rahmen der Hamburger Gitarrentage und gaben ihr Können in Meisterkursen und Workshops weiter. In diesem Fahrwasser entwickelte sich mit dem Hamburger Gitarrenfestival zudem eine der wichtigsten europäischen Veranstaltungen dieser Art, das vom 26.-28.10.2012 seine 5. Auflage erlebte und sich dabei über rund 4500 Besucher freuen durfte.



Weitere Informationen, Pressefotos & Anmeldung: www.hamburger-gitarrentage.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige