6. Hamburger Gitarrenfestival vom 31.10. – 02.11.2014 - Rückkehr einer Gitarrenlegende

Anzeige
Weltbekannte Gitarristen kommen in die Hansestadt
Hamburg: Kulturhof Dulsberg | Manuel Barrueco zu Gast bei der sechsten Auflage des Hamburger Gitarrenfestivals – Der Vorverkauf hat begonnen


Hamburg, 29.01.2014, Vom 31.10. – 02.11.2014 lädt die GitarreHamburg.de gGmbH nun schon zum sechsten Mal zu einem Stelldichein der weltbesten Gitarristen.

Das internationale Line-up bietet Künstler der unterschiedlichsten Genres wie Andrew York, Don Ross, Adam Rafferty, Antoine Dufour, Rafael Aguirre oder die Katona Twins. Eine Persönlichkeit überstrahlt in diesem Jahr aber die gesamte Riege der Gitarrenvirtuosen. Mit dem gebürtigen Kubaner Manuel Barrueco wird eine echte „Gitarrenlegende“ zum Hamburger Gitarrenfestival kommen.

Schon bei einem Gastspiel am 25.10.1991 nannte ihn das Hamburger Abendblatt in einem Porträt "Messias der Gitarre". Zudem heißt es in dem Artikel: „Wenn Manuel Barrueco zur Gitarre greift, überschlagen sich Kritiker vor Begeisterung". Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Neben vier Hauptkonzerten mit neun verschiedenen Interpreten bietet das biennal stattfindende Hamburger Gitarrenfestival zahlreiche Kurse, Workshops und Vorträge sowie ein umfangreiches kostenloses Rahmenprogramm mit einer großen Ausstellung rund um die Gitarre und einer durchgehend bespielten Aktionsbühne. Bei der letzten Auflage zählte die Veranstaltung rund 4500 Besucher, die sich im Kulturhof Dulsberg und der Stadtteilschule Alter Teichweg von den unterschiedlichsten Spielarten der akustischen Gitarre begeistern ließen.

Der Vorverkauf hat begonnen. Konzertkarten können ab sofort über alle bekannten Vorverkaufsstellen, Eventim oder die Website www.hamburger-gitarrenfestival.de erworben werden. Auf der Internetpräsenz stehen zudem weitere Informationen und die Anmeldmöglichkeit zum Kurs- und Workshop-Programm des Festivals bereit.


Weitere Informationen: http://www.hamburger-gitarrenfestival.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige