Ein Sommer zum Anbeißen

Anzeige
Willkommen auf Deck 7! Eine der wohl schönsten Terrassen der Stadt liegt auf dem Süllberg mit Blick über die Elbe Foto: KHH Süllberg

59 Euro für ein Menü zu Zweit: Ab 15. Juni lockt wieder die Schlemmer-Aktion

Hamburg. „Schatz, wir könnten doch mal wieder schön essen gehen...“ Diese Anregung lässt sich demnächst besonders gut umsetzen – beim Hamburger Schlemmer-Sommer. Bereits zum 15. Mal finden ab 15. Juni bis zum 18. August die kulinarischen Aktionswochen in Hamburg statt.
Das Besondere ist der Preis: Für 59 Euro können zwei Personen ein außergewöhnliches Menü in Hamburgs Restaurants genießen. Ob romantisch, traditionell oder Trendsetter – die 105 Gastronomiebetriebe haben eigens für den Schlemmer-Sommer Gerichte zusammengestellt. Das Konzept ist inzwischen sehr beliebt: Im vergangenen Jahr haben sich 30.000 Gäste in Hamburg beim Schlemmer-Sommer verwöhnen lassen.
Unter der Schirmherrschaft des Hamburger Tourismusverbandes ist das besondere Angebot damit die erfolgreichste Gastronomieaktion in der Hansestadt. Die Restaurants sind auch im Hamburger Umland zu finden. Ahrensburg, Uetersen und Rosengarten haben sich angeschlossen.
Mit dabei sind die großen Häuser an Alster und Elbe wie das Hotel Vier Jahreszeiten, das Kempinski Hotel Atlantic, das Le Royal Méridien, das Empire Riverside und auch das Hotel Hafen Hamburg. Außerdem nehmen beispielsweise das Landhaus Scherrer oder das Se7en Oceans in der Europapassage oder das La Fayette, der Klassiker in Uhlenhorst, teil. Hier stehen unter anderem Roulade vom Kräuterhähnchen und Kalbstafelspitz in der Kartoffelkruste auf der Karte. Wer modernes Ambiente mag, wählt das East oder die aufstrebende Gastroszene in der HafenCity wie etwa das Vlet mit seiner außergewöhnlichen norddeutschen Küche, das Wandrahm oder den Louis C. Jacob-“Ableger“ Carls. Für einen schönen Sommerausflug bieten sich die Restaurants direkt an der Elbe an, wie beispielsweise der Süllberg, auf dem Spitzenkoch Karlheinz Hauser „residiert“. Das „Piment“ in Eppendorf hat beim Schlemmer-Sommer schon öfter aufgetischt und bietet trotzdem Überraschungen. Sternekoch Wahabi Nouri verrät vorher nicht, was später auf den Tisch kommt. Alle Schlemmer-Gäste sitzen an einer Tafel und werden durch ein Drei-Gang-Überraschungsmenü begleitet.
Eine Übersicht über die Schlemmer-Sommer-Restaurants mit den Menüs wird in einer kleinen Broschüre veröffentlicht. Sie liegt bei den Hamburg-Tourist-Informationen im Hauptbahnhof, an den Landungsbrücken und am Flughafen kostenlos aus.
Im Internet sind die teilnehmenden Restaurants von Abendmahl bis Zum Schiffchen unter www.hamburg-kulinarisch.de vertreten. Auch online kann ein Tisch reserviert werden. Wichtig: Wer telefonisch reserviert, muss das Stichwort Schlemmer-Sommer nennen. Jetzt müssen die Gäste nur noch Hunger mitbringen...




Fünf Schlemmer-Menüs zu gewinnen!

Im Hamburger WochenBlatt werden fünf Gutscheine für je ein Schlemmer-Menü zu Zweit verlost. Rätseln Sie mit und gewinnen Sie mit etwas Glück ein exklusives Essen in einem der teilnehmenden Restaurants. Rufen Sie bis zum 19. Juni an unter Tel. 01378/26020561 (50 Ct./Anruf aus dem Festnetz, mobil kann es teurer sein, Mitarbeiter des WBV dürfen nicht mitspielen) und beantworten Sie diese Frage:

Wie viele Restaurants nehmen am Schlemmer-Sommer 2013 teil?
A: 105 oder B: 85
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige