„Halt ma eben“

Anzeige
Wolfgang Trepper Foto: wb
Hamburg. Wolfgang Trepper hat ein sehr eigenes, zuweilen polteriges und nachdenkliches Temperament. In seinem Programm „Halt ma eben“ gibt der gebürtige Duisburger dem Irrsinn einen Namen: Leben. Fragen über Fragen: Brauchte Deutschland wirklich die Wiedervereinigung, um Silbermond, Angela Merkel und Rotkäppchen-Sekt zu annektieren? Wieso trinkt der liebe Gott lieber Kö-Pi als Wein? Der Kabarettist versucht es zu erklären, obwohl er es nicht versteht. Trepper brachte 14 Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne, gewann sieben Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit 250 mal im Jahr auf. Eintritt: 14-16 Euro. (jae)
Freitag, 17. Oktober, 19.30 Uhr, LaLi, Tangstedter Landstr. 182a
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige